Dorfentwicklung

Eltern streichen Spielplatz

Schmißberger Eltern haben den Spielplatz der Gemeinde Schmißberg aufgehübscht. Sie haben repariert und gepinselt, am Ende mit einer kleinen Überraschung.

vom 27. Oktober 2020


Auf dem Spielplatz der Gemeinde haben sich dieses Mal nicht die Kleinen Schmißberger, sondern die Eltern ganz schön ins Zeug gelegt: Mit einem Arbeitseinsatz, der über mehrere Tage ging, haben die Eltern den Spielplatz der Gemeinde herausgeputzt. Es wurde repariert, geschliffen und gepinselt.

Die Koordination der Arbeiten haben die Gemeinderatsmitglieder Martin Theobald und Marc Bollenbacher übernommen. Sie selbst haben Kinder, die den Spielplatz gerne besuchen. Bollenbacher und Theobald konnten deswegen gut einschätzen, was auf dem Spielplatz zu machen ist. Dass was gemacht werden musste, war allerdings schon länger klar.

Los gingen die Arbeiten Anfang September. Zunächst wurden die Holz-Spielgeräte abgeschliffen und dann gestrichen. Ein echter Hingucker und Überraschung ist seitdem das Häuschen mit der Rutsche, dass die Helfer in bunten Farben gestrichen haben. Daneben wurden unterhalb des Klettergerüstes Holzspäne ausgelegt, um einen weicheren und damit auch sichereren Untergrund zu schaffen.

Die verwendeten Farben und Arbeitsmaterialien wurden größtenteils gespendet. Im kommenden Jahr soll es weitere Arbeitseinsätze geben. Dann sollen unter anderem die Balancier-Stange, der Untergrund der Schaukel und der Sand im Sandkasten erneuert werden.

Der Schmißberger Spielplatz soll weiter erhalten und verschönert werden. Dazu sammelt die Gemeinde Ideen und Sachspenden. Außerdem sind Helfer gesucht, die sich auch beim kommenden Arbeitseinsatz wieder ins Zeug legen – für die Kleinen.

Ein besonderer Dank geht auch an die Helfer: Jens Mertens, Patrick Faller, Martin Theobald, Marc Bollenbacher und Jana Grauer


Auch auf schmissberg.de: