Dorfentwicklung

Erdkabel verlegt und Gehwege gepflastert

Die von der OIE beauftragte Firma hat ihre Arbeiten abgeschlossen und ein Erdkabel in Schmißberg verlegt. Die Oberleitungen sollen auch bald demontiert werden.

vom 9. September 2019

Erdkabel verlegt und Gehwege gepflastert

In den vergangenen Wochen sind in Schmißberg Erdkabel verlegt worden. Damit wird jetzt in großen Teilen des Dorfes die Oberleitung überflüssig, beispielsweise auf dem Spielplatz. Zudem haben die Arbeiter zwei Trafostationen errichtet, die jetzt den Stromfluss in dem Erdkabel regeln. Daneben hat der Idar-Obersteiner Energieversorger (OIE) Leerrohre verlegen lassen, um später jedes Haus in der Gemeinde mit einem Glasfaserkabel versorgen zu können (Fiber to the home). Die Technik wurde von einem Mitarbeiter des Idar-Obersteiner Unternehmens im Gemeinschafshaus bereits mit einer Präsentation vorgestellt.

Die Arbeiten Ende Juli in der Straße Am Stabsberg.

Nachdem die Erdkabel verlegt waren, wurden die Gehwege, anders als bisher nicht asphaltiert, sondern gepflastert. Das hatte der Schmißberger Gemeinderat entschieden. Betroffen von den Arbeiten in den vergangenen Wochen waren vor allem der oberer Teil der Straße Am Stabsberg sowie ein Teil der Waldstraße. In den kommenden Monaten sollen jetzt auch die Oberleitungen demontiert werden.

Danach müssen dann die betroffenen Häuser ihre Installation im Haus ändern. Dazu empfiehlt die Gemeinde den Bürgern, rechtzeitig einen Elektroinstallateur zu kontaktieren. Eine Stromversorgung über die Oberleitung ist in Zukunft nicht mehr möglich. Nicht betroffen von den Umrüstungsarbeiten sind Häuser, die bereits per Erdkabel mit Strom versorgt werden, beipielsweise in der Straße „Im Grünesfeld“.


Auch auf schmissberg.de:


    Dorfentwicklung

    So funktioniert das neue Glasfasernetz

    In Schmißberg werden die Arbeiten am Glasfasernetz fortgesetzt. Arbeiter haben am Montag damit begonnen, Glasfaserkabel in die im Sommer verlegten Leerrohre einzublasen.

    vom 8. Februar 2021 I UPDATE vom 16. Februar 2021 (So funktioniert das neue Glasfasernetz)


    Dorfentwicklung

    Glasfaserkabel wird voraussichtlich im Januar verlegt

    300 Megabit Internet für Schmissberg

    Der Glasfaserausbau in der Gemeinde Schmißberg soll voraussichtlich im Januar weitergehen. Nach Angaben der Westenergie sollen dann die Glasfaserleitungen in die bereits verlegten Mikrorohre eingeblasen werden.

    vom 17. Dezember 2020


    Dorfentwicklung

    Stromkabel und Internet werden verlegt

    In Schmißberg haben am Dienstag Arbeiter damit begonnen, Leerrohre für das Highspeed-Internet sowie die Strom-Freileitung in die Bürgersteige zu verlegen. Der Beginn der Arbeiten hat sich wegen Corona verzögert.

    vom 23. Juni 2020


    Gemeindebrief

    Wirte werden gesucht, ein Großprojekt startet

    Ehrenämtler wichtig und gesucht

    In der Gemeinde Schmißberg wird in den kommenden Tagen unter anderem die Stromleitung in die Gehwege gelegt. Außerdem werden ehrenamtliche Wirte für das Schlacht- und Gemeinschaftshaus gesucht.

    vom 17. Juni 2020 I von Thomas Marx


    Coronakrise

    Highspeed-Internet kommt später als geplant

    300 Megabit Internet für Schmissberg

    Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie machen sich immer mehr in der Gemeinde bemerkbar. Auch die Bereitstellung des Highspeed-Internets verzögert sich dadurch auf unbekannte Zeit.

    18. März 2020