Dorfentwicklung

Ein Haus saniert von Ehrenämtler

Das Gemeinschaftshaus Schmißberg erstrahl in altem Glanz. Möglich gemacht haben das die vielen ehrenamtlichen Helfer.

vom 13. August 2014 I von Rudi Weber


Das Gemeinschaftshaus ist neben dem Schlachthaus in der Dorfmitte der Gemeinde ein weiterer Dreh- und Angelpunkt für das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde. Das Haus wurde in den 60er gebaut und hatte jetzt eine Sanierung dringend nötig. So war unter anderem die Fassade des Hauses nicht mehr ansehnlich.

Das Gemeinschaftshaus wurde deswegen frisch gestrichen. Die Farbauswahl für das Gemeinschaftshaus wurde unter Beaufsichtigung der Alt-Bürgermeister Erwin Burger und Erich Geiß, dem Gemeinderat und mit beratender Hilfe der Firma Das Studio, getroffen. Der Laie würde sagen, das Haus bekam einen hell-grünen Anstrich und einen dunkel-grünen Sockel sowie abgesetzte Fensterrahmen. Der Profi würde die drei verschiedenen Grüntöne als: Moos 60, Moos 75 und Moos 65 bezeichnen. Ebenfalls erneuert wurde der Schriftzug oberhalb der Eingangstür.

Viele der kleineren Arbeiten übernahmen, wie so oft in der Dorfgeschichte Schmißbergs, ehrenamtliche Helfer. An der Sanierung des Gemeinschaftshauses arbeiteten regelmäßig 14 Schmißberger, die insgesamt 350 Arbeitsstunden in die Sanierung des Hauses steckten.

Darüber freute sich auch der Erste Beigeordnete der Gemeinde Schmißberg, Rudi Weber: „Besonders viel Spaß macht es, wenn dann ältere Mitbürger wie unser ehemaliger Bürgermeister Erwin Burger, gestandene Handwerker und ein paar junge Erwachsene zusammenarbeiten, sozusagen drei Generationen, die an einem Strang ziehen.“

Die Arbeiten an dem Gemeinschaftshaus sind damit aber nicht nicht abgeschlossen. Das Dach des Gemeindehauses soll in den kommenden Monaten ebenfalls neu gedeckt werden. Außerdem ist die Installation einer Solaranlage geplant. Die soll von der Birkenfelder Anstalt des öffentlichen Rechts „Sonne für Birkenfeld“ montiert werden. Die AöR soll der Gemeinde Schmißberg dann Pacht für die Nutzung des Daches des Gemeindehauses bezahlen.


Auch auf schmissberg.de: