Dorfentwicklung

Neue Straßenschilder für Schmißberg

Egal ob Hauptstraße, Stabsberg oder Grünesfeld, Schmißbergs Straßenschilder erscheinen in neuem Glanz. Gespendet wurden die Schilder von der Dorfschmiede Schmißberg.

vom 1. Juni 2018

Neue Straßenschilder für Schmißberg

Ortsbürgermeister Adolf Schuch (mitte) nimmt von Guido und Anja Schulz die neuen Schilder entgegen.

 

Ihren Zweck erfüllten sie noch, schön waren Schmißbergs Straßenschilder aber schon lange nicht mehr. Kein Wunder, schließlich hängen die weißen Schilder schon mehrere Jahrzehnte in der Gemeinde. Von Zeit und Witterung gezeichnet, ist ihnen ihr Alter mittlerweile deutlich anzusehen.

 

Als die Straßenschilder der Gemeinde in der Hexennacht 2017 dann noch überklebt und umbenannt wurden, sei es endgültig Zeit gewesen, über ein neues Design nachzudenken, sagt Guido Schulz von der Dorfschmiede.

 

 

Eine Aufgabe, die Schmißbergs Dorfschmiede gerne übernommen hat. Schließlich investiert die Initiative seit Jahren immer wieder gerne in Projekte, die zur Verschönerung von Schmißberg beitragen.

 

Guido Schulz holte im Auftrag der Dorfschmiede Angebote und Ideen für das Vorhaben ein. Den Zuschlag für den Auftrag bekam eine Firma aus Bayern.

 

Das neue Design der Schilder bringt ordentlich Farbe ins Dorf. Statt schwarze Schrift auf weißem Untergrund, leuchten die Straßennamen der Gemeinde zukünftig auf einem kräftigen Blau. Mit dem zusätzlich strahlend weißen Rand sind die Schilder ein absoluter Hingucker.

 

 

Stück für Stück werden sie nun von „Schmißbergs Rentnern“ angebracht. Nach Angaben von Guido Schulz haben die neun neuen Ortsschilder 680 Euro gekostet. Die Kosten wurden komplett von Schmißberg Dorfschmiede übernommen.


Auch auf schmissberg.de: