Umwelttag

Bürger machen Frühjahrsputz

Von Maschendraht über Reifen bis hin zu Bauabfällen. Die 25 Helfer die am Umwelttag unterwegs waren hatten alle Hände voll zu tun.

vom 29. März 2015

Umwelttag in Schmißberg

Die etwa 25 Helfer, die zum Schmißberger Umwelttag kamen, hatten es sich wie bereits im Jahr zuvor zum Ziel gemacht, die Umgebung der Gemeinde vom Müll zu befreien. Und damit hatten sie alle Hände voll zu tun: Vor allem am Sirona Tempel, am Stabsberg und am Krausberg war der Einsatz der Freiwilligen dringend notwendig. Von Maschendraht über Reifen, bis hin zu Bauabfällen, war dort alles zu finden.

Am Ende des Tages kam ein ganzer Container voller Müll zusammen. Nach getaner Arbeit, wurden die „Saubermänner“ mit Würstchen vom Grill belohnt. Das Helferfest fand an der Grillhütte unterhalb des Gemeinschaftshauses statt. Der Umwelttag wird von der Gemeinde Schmißberg veranstaltet und von der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schmißberg unterstützt.

Der Umwelttag wird alle zwei Jahre von der Gemeinde Schmißberg veranstaltet. Diese Tage werden verteilt über das ganze Jahr auch in anderen Gemeinden im gesamten Kreisgebiet veranstaltet. Der Umwelttag in der Gemeinde Schmißberg hat aber nichts mit dem weltweiten Aktionstag zu tun, der Anfang Juni stattfindet und vom United Nations Environment Programme am 5. Juni 1972, dem Eröffnungstag der ersten Weltumweltkonferenz in Stockholm, ausgerufen wurde.

Die Ziele beider Umwelttage sind aber die gleichen. Mit den Tagen soll die Umwelt vom Müll befreit werden und so wieder ein Stückchen lebenswerte und sauberer gemacht werden.


Auch auf schmissberg.de: