Feuerwehr

Umgestürzter Baum versperrt Straße

Das Unwetter am Mittwochabend hielt die Feuerwehren der Region in Atem. Auch die Schmißberger Wehr musste ausrücken, um die Hauptstraße zu räumen.

vom 24. April 2019

Unwetter: Umgestuerzter Baum versperrt Strasse

Das Unwetter am Mittwochabend traf auch Schmißberg. Wegen eines umgestürzten Baumes wurde am Abend die Schmißberger Feuerwehr alarmiert. Der Baum wurde vermutlich vom Sturm umgerissen und versperrte daraufhin die Hauptstraße von Schmißberg nach Rimsberg.

Unwetter: Umgestuerzter Baum versperrt Strasse
Die Feuerwehr im Einsatz.

Neben der Schmißberger Feuerwehr waren auch die Wehren aus Nohen, Elchweiler sowie Rimsberg im Einsatz. Außerdem die Straßenmeisterei. Nach kurzer Zeit konnte die Straße aber schon wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Es war bereits das zweite Mal, dass die Schmißberger Feuerwehr wegen eines Unwetters in diesem Jahr ausrücken musste. Bereits Anfang Februar war ein Keller mit Wasser in der Straße Am Stabsberg vollgelaufen. Die Feuerwehr musste ausrücken, um den Keller auszupumpen und trocken zulegen.

Anfang Februar sorgten Unwetter mit viel Regen und die Schneeschmelze in der ganzen Verbandsgemeinde Birkenfeld dafür, dass Flüsse übers Ufer liefen und Straßen sowie Keller geflutet wurden. Das sorgte für zahlreiche Feuerwehreinsätze. So waren unter anderem auch die Wehren in Oberhambach, Niederhambach sowie Brücken im Einsatz.

Die Einsätze der Feuerwehren waren auch Thema in der SWR Landesschau, die darüber berichtete. Besonders stark von den Unwettern betroffen war die Gemeinde Niederhambach. Dort trat ein kleiner Bach über das Ufer und flutete Wiesen und zum Teil auch eine Straße.


Auch auf schmissberg.de: