Gesellschaft

Mit Haxenfest den Herbst gefeiert

Die Stimmung beim Schmißberger Haxenfest war auch in diesem Jahr wieder gut. Einziger Wermutstropfen, es wurden weniger Haxen verkauft, als im vergangenen Jahr.

vom 28. Oktober 2018

Mit Haxenfest den Herbst gefeiert Artikelbild Layout 820x460

In der Grillhütte vor dem Gemeinschaftshaus brannte schon am späten Nachmittag Feuer. Die Grillmeister Klaus Loose und Hartmut Eigner schwenkten dort bereits zig Haxen für das Schmißberger Haxenfest. Dabei wurde das Fleisch in diesem Jahr mit einer speziellen Salzlösung eingerieben, um so die Schwarte knuspriger braten zu können.


Etwa eine Stunde später wurden die Haxen zusammen mit hausgemachten Knödeln im Schmißberger Gemeinschaftshaus serviert. Für diejenigen, die keine Haxen bestellt hatten, gab es entweder Weißwürste mit süßem Senf oder Fleischkäse mit Knödeln. Dazu gab es Wiesenbier, von dem 120 Liter getrunken wurde. Die Anzahl der bestellten Essens-Portionen ging allerdings gegenüber dem Vorjahr von rund 90 Stück, um 20 auf 70 Portionen zurück. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Bis spät in die Nacht wurde im Schmißberger Gemeinschaftshaus das Ende des Oktobers gefeiert.

 

 

Das Schmißberger Haxenfest wird vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg veranstaltet und gehört neben dem Brunnenfest und dem Glühweintrinken vor Weihnachten, zu den größten Veranstaltungen im Ort.


Auch auf schmissberg.de: