Kommunalpolitik

Neues Ratsmitglied wird vereidigt

Bei der Gemeinderatsitzung ist unter anderem ein neues Ratsmitglied vereidigt worden. Der Rat beschäftigte sich auch mit einer geplanten Vogelvoliere.

vom 12. November 2017 I Aktualisiert am 14. November 2017 I Aktualisiert am 22. November 2017 (Protokoll hinzugefügt)

Neues Ratsmitglied wird vereidigt

Der Gemeinderat Schmißberg hat sich mit dem Forstwirtschaftsplan, der Friedhofssatzung sowie einer geplanten Vogelvoliere unterhalb der Straße „Im Grünesfeld“ befasst. Außerdem wurde Guido Schulz als neues Ratsmitglied vereidigt. Er übernimmt in Zukunft das Mandat von Stefan Schuch, der aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat niedergelegt hat.

 

Ebenso war die Forstwirtschaft der Gemeinde Thema. Der Forstbeamte Schäfer berichtet, dass für das Forstwirtschaftsjahr 2017 ein Abschluss deutlich über Plan zu erwarten ist, da Einschläge in schlecht zugänglichen Waldstücken aus Effizienzgesichtspunkten zusammengefasst und vorweggenommen wurden. Geplant war ein Überschuss in Höhe von 7.440 Euro, voraussichtlicher tatsächlicher Überschuss liegt bei etwa 20.000 Euro. Den Forstwirtschaftsplan 2018 nimmt der Gemeinderat einstimmig an.

 

Tom Sessa berichtet über den aktuellen Planungsstand der geplanten Vogelvoliere. Die Voliere soll auf dem ehemaligen Reitplatz, einem Grundstück im Eigentum des Landkreis Birkenfeld, unterhalb der Straße Im Grünesfeld gebaut werden. Das Bauwerk soll in Zukunft Teil des mit EU-Fördermitteln bezuschusste Naturerlebniswanderweg-Projekt, der Ortsgemeinden Schmißberg, Rimsberg, Niederhambach, sein. Die Baupläne für die Voliere liegen vor, ebenso die Zustimmung des Veterinäramtes. Die Finanzierung der Voliere soll durch Spenden erfolgen, ein Großteil der benötigten Mittel wurde bereits akquiriert. Die Bereitschaft der heimischen Wirtschaft, das Projekt zu unterstützen, ist groß, sodass auf die Ortsgemeinde voraussichtlich keine Kosten zukommen. Der Betrieb der Voliere soll von etwa zehn freiwilligen Helfern übernommen werden.

 

Sitzungsprotokoll der Sitzung vom 14. November 2017


Auch auf schmissberg.de:


    Landtagswahlen 2021

    So wird am Sonntag in Schmißberg gewählt

    Es sind Landtagswahlen unter besonderen Umständen. Insgesamt zehn Wahlhelfer sorgen am Sonntag im Gemeinschaftshaus dafür, dass die Hygieneregeln eingehalten werden – eine Mammutaufgabe.

    vom 13. März 2021


    Kommunalpolitik

    So arbeitet der Schmißberger Gemeinderat

    Im Oktober wurde Rudi Weber zum neuen Ortsbürgermeister gewählt. Auch im Gemeinderat gab es Veränderungen. Schmissberg.de erklärt, was sich verändert hat und wie der neue Rat in Zukunft funktioniert.

    vom 3. Dezember 2020 I von Jana und Sebastian Grauer


    Kommunalpolitik

    Rudi Weber ist neuer Ortsbürgermeister

    Rudi Weber tritt damit die Nachfolge von Thomas Marx an, der im Juli zurückgetreten war. Weber war der einzige Bewerber auf das Amt und erhielt 90 Prozent der abgegebenen Stimmen.

    vom 4. Oktober 2020


    Kommunalpolitik

    Weber steht zur Wahl

    Schmißberg hat einen Ortsbürgermeister-Kandidaten. Rudi Weber stellt sich, nachdem Thomas Marx von seinem Amt zurückgetreten ist, am 4. Oktober zur Wahl, um Ortsbürgermeister von Schmißberg zu werden.

    vom 20. August 2020 I von Jana Grauer


    Kommunalpolitik

    Ortsbürgermeister Thomas Marx tritt zurück

    Ortsbürgermeister Thomas Marx hat seinen Rücktritt erklärt. Nach Angaben von Marx hat das persönliche Gründe. Ein Neuwahltermin steht bereits fest.

    vom 9. Juli 2020 / Update vom 10. Juli 2020 (Wahltermin steht fest)