Kommunalpolitik

Rat bewirbt sich um Sonderpreis

Die Gemeinde Schmißberg wird sich um einen Sonderpreis des Umweltministeriums bewerben, der die vorbildliche ökologische Leistungen in der Gemeinde ehrt.

vom 28. Juli 2015

Rat bewirbt sich um Sonderpreis des Umweltministeriums

Der Gemeinderat hat beschlossen an einem Wettbewerb, der die vorbildliche ökologische Leistungen in der Gemeinde bewertet, teilzunehmen und sich um einem Sonderpreis des Umweltministeriums zu bewerben. Ein Jurymitglied der Kommission des Bundeswettbewerbes Unser Dorf hat Zukunft, das die Gemeinde besuchte, schlug die Bewerbung für diesen Preis der Gemeinde vor. Hierzu soll eine schriftliche Bewerbung bis spätestens 11. August 2015 geschrieben und dem rheinland-pfälzischen Umweltministerium in Mainz vorgelegt werden. Der Zweite Beigeordnete der Gemeinde Schmißberg, Ralph Dietz, erklärte sich bereit, die Bewerbung zu schreiben (Bericht: vorbildlich ökologische Leistungen in der Gemeinde).

Neben dem Beschluss des Ortsgemeinderates, sich auf den Sonderpreis des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums zu bewerben, gab es noch weitere Beschlüsse zu fassen, unter anderem die Annahmen von Spenden. Die Kreissparkasse Birkenfeld spendete der Gemeinde Schmißberg 700 Euro für die Sanierung des Spielplatzes. Das Geld der Kreissparkasse wurde einstimmig vom Gemeinderat angenommen.

Somit stehen der Gemeinde Schmißberg jetzt bereits jetzt rund 1.000 Euro, darunter auch Geld von der Volksbank Hunsrück Nahe, für die Renovierung des Spielplatzes in der Gemeinde zur Verfügung. Das gesamte Geld konnte allein durch Spenden gesammelt werden und soll jetzt dazu genutzt werden, neue Geräte für den Schmißberger Spielplatz zu kaufen.

Sitzungsprotokoll vom 28. Juli 2015

Bericht: „Vorbildlich ökologische Leistungen in der Gemeinde“


Auch auf schmissberg.de:


    Landtagswahlen 2021

    So wird am Sonntag in Schmißberg gewählt

    Es sind Landtagswahlen unter besonderen Umständen. Insgesamt zehn Wahlhelfer sorgen am Sonntag im Gemeinschaftshaus dafür, dass die Hygieneregeln eingehalten werden – eine Mammutaufgabe.

    vom 13. März 2021


    Kommunalpolitik

    So arbeitet der Schmißberger Gemeinderat

    Im Oktober wurde Rudi Weber zum neuen Ortsbürgermeister gewählt. Auch im Gemeinderat gab es Veränderungen. Schmissberg.de erklärt, was sich verändert hat und wie der neue Rat in Zukunft funktioniert.

    vom 3. Dezember 2020 I von Jana und Sebastian Grauer


    Kommunalpolitik

    Rudi Weber ist neuer Ortsbürgermeister

    Rudi Weber tritt damit die Nachfolge von Thomas Marx an, der im Juli zurückgetreten war. Weber war der einzige Bewerber auf das Amt und erhielt 90 Prozent der abgegebenen Stimmen.

    vom 4. Oktober 2020


    Kommunalpolitik

    Weber steht zur Wahl

    Schmißberg hat einen Ortsbürgermeister-Kandidaten. Rudi Weber stellt sich, nachdem Thomas Marx von seinem Amt zurückgetreten ist, am 4. Oktober zur Wahl, um Ortsbürgermeister von Schmißberg zu werden.

    vom 20. August 2020 I von Jana Grauer


    Kommunalpolitik

    Ortsbürgermeister Thomas Marx tritt zurück

    Ortsbürgermeister Thomas Marx hat seinen Rücktritt erklärt. Nach Angaben von Marx hat das persönliche Gründe. Ein Neuwahltermin steht bereits fest.

    vom 9. Juli 2020 / Update vom 10. Juli 2020 (Wahltermin steht fest)