Feuerwehr

Einsatz wegen brennenden Unrates

Am Sonntag wurde die Schmißberger Feuerwehr alarmiert. In der Nähe des Schmißberger Friedhofes glühte Unrat und Reisig, der drohte in Brand zu geraden.

vom 24. Februar 2019

Einsatz wegen brennendem Unrat auf Friedhof

Wegen glühenden Unrats und Reisig in der Nähe des Schmißberger Friedhofes, wurde am Sonntag unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg alarmiert. Die Sirene in Schmißberg heulte etwa um 16:15 Uhr.


Im Notfall

So erreichen Sie die Feuerwehr: Im Notfall immer den Notruf 112 wählen. Die Feuerwehr wird dann im Rahmen der von der Verbandsgemeinde festgelegten Alarmordnung alarmiert. Hierzu zählen mindestens die Wehren in den umliegenden Gemeinden aber auch die Feuerwehr in Birkenfeld.

Auf keinen Fall den Knopf für die Sirene am Gemeinschaftshaus betätigen. Denn nur in Schmißberg wird dann die Sirene ausgelöst. Es wird kein Alarm an die Leitstelle weitergegeben oder ein Notruf abgesetzt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Schmißberg


Vor Ort stellte sich heraus, dass offenbar Gestrüpp angesteckt wurde, aber nicht richtig brannte. Durch das schnelle Eingreifen der alarmierten Feuerwehren konnte ein möglicher Brand verhindert werden. Gegen 17 Uhr, rund eine Stunde nach der Alarmierung, wurde der Einsatz erfolgreich beendet.


Auch auf schmissberg.de: