Dorfentwicklung

Autoreifen illegal entsorgt

Unbekannte haben am Schmißberger Ortsausgang, Richtung B41, zehn alte Autoreifen abgeladen. Die Umweltverschmutzung wurde angezeigt. Die Abfallbehörde der Kreisverwaltung Birkenfeld entsorgt die Reifen.

vom 22. Juni 2018

Autoreifen illegal entsorgt

Diese Autoreifen gehören dort ganz gewiss nicht hin: Unbekannte haben am Ortsausgang von Schmißberg, in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag, illegal zehn Autoreifen abgelegt. Entlang der gesamten Kreisstraße auf ein paar Meter lagen heute Morgen alte Reifen.

 

Entdeckt hat die Reifen Anja Schulz, die die Umweltverschmutzung umgehend fotografierte und die Sache der zuständigen Abfallbehörde in Birkenfeld meldete. Über die Tatsache, dass in der Natur einfach Reifen abgelegt werden, ist sie verärgert: „Ich finde diesen Umgang mit der Umwelt einfach nur zum…“, sagt sie. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Birkenfeld wird jetzt die alten Reifen entsorgen. „Damit muss dann die Allgemeinheit für die Verantwortungslosigkeit und Unverschämtheit eines Umweltfrevlers aufkommen.“

 

 

Es ist nicht das erste Mal, dass in Schmißberg illegal Müll entsorgt worden ist. Bereits im April haben Unbekannte auf dem Maifeuerplatz am Stabsberg Holzmüll abgeladen.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024