Jahresrückblick

Das Jahr 2017 – Höhen und Tiefen

Das Jahr 2017 war für Schmißberg ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Das Jahr hat aber auch gezeigt, wie sehr die Menschen in Schmißberg zusammenhalten. Hier der Jahresrückblick 2017.

vom 31. Dezember 2017


Im Februar, an Fastnacht, gingen die Schmißberger Kinder wie jedes Jahr Eier einsammeln. Die Ausbeute konnte sich sehen lassen. Rund 190 Eier landenden am Ende des Rundganges im Wagen.

Fastnacht in Schmissberg - 186 Eier bei Dorfrundgang gesammelt

Im April hieß es dann Arbeitseinsatz. Mehr als 30 Obstbäume mussten unterhalb der Schmißberger Straße „Im Grünesfeld“ gepflanzt werden. Dort wurde eine Obstbaumallee angelegt. Am gleichen Tag wurde die „Hohe Wiese“ herausgeputzt. Rund 30 Schmißberger kamen, um zu helfen und um anschließend gemeinsam zu feiern.

Ressort Gesellschaft - schmissberg.de

Im Mai wurde dann die Obstbaumallee offiziell eingeweiht. Mit dabei Vertreter des Obst- und Gartenbauvereins Hoppstädten-Weiersbach und des Versicherers Allianz, der Hauptsponsor der Obstbäume ist.

Im Juni trifft es in Schmißberg förmlich ins Mark. Mitten in der Nacht fängt das Haus von Christian Haywood in der Waldstraße Feuer.

Eine verletzte Person bei Hausbrand

Rund 90 Feuerwehrleute rückten an, um den Brand zu löschen. Christian Haywood wird bei dem Brand zum Glück nur leicht verletzt.

Der Schrecken sitzt noch tief, da organisiert Guido Schulz eine Spendenaktion für Haywood. Am Ende kommen mehr als 2.500 Euro zusammen.

Spendenaktion

Am dritten Juli Wochenende feierten die Schmißberger wieder in der Dorfmitte. Beim Brunnenfest gab es auch in diesem Jahr wieder leckeren Spießbraten mit Bratkartoffeln und Salat. Fast 100 Portionen werden davon verkauft.

 

Im September gab es Schmißberg erneut einen spektakulären Feuerwehreinsatz. Doch dieses Mal war alles nur Übung. In Schmißberg fand die Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Birkenfeld statt. Besonders sehenswert war, dass während der Übung eine Puppe aus dem Keller der Alten Schule gerettet wurde.

Anfang November wurde dann beim Haxenfest im Gemeinschaftshaus wieder aufgetischt. Bei Festbier und Haxen feierten die Schmißberger den Herbst. Rund 100 Haxen wurden verkauft und mehrere zig Liter Festbier getrunken.

Haxenfest 2017 - Gute Stimmung bei Festbier und Haxen 7

Einen Tag vor Weihnachten im Dezember kamen dann nochmal viele Schmißberger vor dem Schlachthaus zusammen, um gemütlich bei Glühwein Weihnachten einzuläuten. Mit dabei war in diesem Jahr auch wieder der Weihnachtsmann. Der beschenkte am letzten Adventswochenende nicht nur die kleinen, sondern auch die großen Schmißberger.

Die Redaktion von schmissberg.de und die Ortsgemeinde Schmißberg wünschen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022
In Schmißberg ist am Morgen des 14. Dezember gegen 6:30 Uhr Schnee gefallen. Innerhalb einer Stunde waren die Nebenstraßen mit einer dünnen Schneedecke überzogen. vom 14. Dezember 2022