Natur

Baumpflanzaktion des Umwelt-Campus in der Gemeinde

Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) und der Obst- und Gartenbauverein Hoppstädten-Weiersbach haben in Schmißberg Obstbäume gepflanzt. Bürger konnten dabei eine Baumpatenschaft übernehmen.

vom 6. April 2016

Die Teilnehmer der Aktion neben einem der Bäume, den sie gepflanzt haben.

Diese Baumpflanzaktion war ein Erfolg!

Das Institut für Angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) und der Obst- und Gartenbauverein Hoppstädten-Weiersbach pflanzen seit Jahren Obstbäume in den Gärten der Region rund um Birkenfeld. Damit soll der durch Verkehr und Industrieanlagen verursachte CO2 Ausstoß ausgeglichen werden.

Die Bürger der Gemeinde Schmißberg hatten jetzt ebenfalls die Chance, an einer Baumpflanzaktion des Vereins und des Instituts teilzunehmen sowie etwas für die Umwelt zu tun. Außerdem konnten sie eine Baumpatenschaft übernehmen und so einen Baum in ihrem Garten von den Mitarbeitern des Instituts pflanzen lassen.

 

Baumschnittkurs Teil1
Ein Experte des IfaS zeigt anhand eines Baumes, wie die Äste zu schneiden sind. Foto: Tom Sessa

Für die Gemeinde Schmißberg selbst wurde während der Aktion am nördlichen Ortseingang eine kleine Allee mit drei Obstbäumen angelegt. Doch auch auf der Schafweide von Adolf Schuch haben die Mitarbeiter des Instituts einen Obstbaum gesetzt. Insgesamt sind 25 Pflanzen in Elchweiler und Schmißberg vom IfaS und dem Gartenbauverein gesetzt worden.

Baumschnittkurs 2
Auch auf der Schafweide von Adolf Schuch haben die Experten einen Obstbaum gesetzt. Foto: Tom Sessa

Doch die Experten vom Umwelt-Campus (UCB) Birkenfeld haben nicht nur einfach Bäume gepflanzt. Sie gaben auch Tipps, wie die Baumbesitzer ihre Pflanzen in Zukunft noch besser pflegen können. So erklärten sie beispielsweise spezielle Schnitttechniken. Auch Tom Sessa machte bei dem Kurs mit.

Er gab am Ende zu: „Da sieht man mal, was wir in der letzten Zeit beim Pflegen unserer Bäume alles falsch gemacht haben.“


php
In Schmißberg gibt es eine neue Attraktion. Der neugebaute Audiowanderweg "Schmißberger Geschichte/n" wird am 16. Juni offiziell eröffnet. vom 30. Mai 2025
php
In Schmißberg sind erneut Storchenküken zur Welt gekommen. Das zeigt auch: Storchennachwuchs hat in Schmißberg Tradition. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 19. vom 7. Mai 2024
php
In Schmißberg wurde Hexennacht gefeiert - dabei gab es in diesem Jahr einer Überraschung. Das Maifrühstück war beliebt wie immer und lockte mit einem großem Buffet etwa 80 Gäste ins Gemeinschaftshaus. vom 3. Mai 2024
php
Am 9. Juni finden die Kommunalwahlen statt. Es werden Gemeinderäte, Kreistage und das Europaparlament gewählt, normalerweise auch der Ortsbürgermeister, allerdings nicht in Schmißberg. vom 26. April 2024
php
In Schmißberg könnte es in diesem Jahr wieder Storchennachwuchs geben. Die Chancen stehen gut - denn die Eier in den Storchennestern sind nicht vom Osterhasen. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 18. vom 4. April 2024
php
Der Gemeinderat Schmißberg hat sich erneut verändert. schmissberg.de erklärt wie der Rat funktioniert und sich zusammensetzt. vom 3. April 2024