Giftige Raupe

Eichen-Prozessionsspinner auf Stabsberg gesichtet

Er ist giftig und kann allergische Schocks auslösen, der Eichen-Prozessionsspinner. Die Raupe wurde jetzt auch auf dem Schmißberger Stabsberg gesichtet.

vom 22. Juli 2021


Vorsicht vor dem Eichen-Prozessionsspinner! Mitbürgerinnen und Mitbürger werden dazu aufgerufen, sich bei der Gemeinde Schmißberg zu melden, sollten sie weitere Raupen sehen!

Die Raupe kann für Menschen gefährlich werden, berichtet auch der SWR. Denn die giftigen Brennhaare der Raupe könnten beim Menschen Atemnot und allergische Schocks auslösen.

Aber auch für Hunde ist die Raupe mit ihren giftigen Haaren gefährlich. Denn berührt der Hund das Fell der Raupe mit der Nase oder der Zunge, kann das zu starken Schwellungen bis hin zu schweren Verätzungen führen.


Mit diesen fünf Dingen, können Sie sich gegen den Eichen-Prozessionsspinner schützen:

Quelle: wikipedia.de
  • Grundsätzlich die Befallsgebiete meiden
  • Hautbereiche schützen
  • Raupen und Gespinste nicht berühren
  • Sofortiger Kleiderwechsel und Duschbad nach Kontakt
  • Auf Arbeiten am Baum zunächst verzichten

Den Schmißberger Eichen-Prozessionsspinner hat Dennis Welker auf dem Stabsberg entlang des geteerten Feldweges an einer Eiche entdeckt. Das es sich dabei tatsächlich um einen Eichen-Prozessionsspinner handelt, hat jetzt der zuständige Revierförster bestätigt.

In dieser Eiche auf dem Schmißberger Stabsberg lebt die giftige Raupe.

Die Gemeinde hat den betroffenen Abschnitt des Weges in der Nähe der Eiche beschildert. Auf dem Wanderweg „Im Land von Milan, Storch und Co.“, der in der Nähe verläuft, besteht aber keine Gefahr.

Der Eichen-Prozessionsspinner soll jetzt von einer Spezialfirma entfernt werden. Wie teuer der Einsatz wird, ist derzeit noch unklar. Ebenso, wann genau die Raupe entfernt wird.

MEHR INFOS


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022
In Schmißberg ist am Morgen des 14. Dezember gegen 6:30 Uhr Schnee gefallen. Innerhalb einer Stunde waren die Nebenstraßen mit einer dünnen Schneedecke überzogen. vom 14. Dezember 2022