Gesellschaft

Eisbar-Party am Schlachthaus

Der Schnee hat ein paar Schmißberger auf die Idee gebracht, eine Eisbar vor dem Schlachthaus zu bauen. Und an der Bar wurde am Wochenende gefeiert.

vom 2. Februar 2019

Eisbar-Party am Schlachthaus

Mit dem vielen Schnee der vergangenen Tage konnte man so einiges bauen. Ein Iglu, einen Schneemann und natürlich eine Eisbar. Für die entschieden sich Dennis und Jörg Welker. Sie bauten die Bar direkt vor dem Schlachthaus auf.

Bettina Greger füllte die Bar mit Schnaps. Außerdem übernahm sie am Samstag den Wirtedienst und bediente die Gäste an der Schneebar. Dazu hatte sie Schnapsgläser aus Eis gemacht, passend zum Party-Motto.

Die spontane Party vor dem Schlachthaus lockte viele Schmißberger. Was nicht zuletzt daran lag, dass zuvor Bürgermeister Adolf Schuch mit der Glocke durch die Gemeinde lief und die Bürger darauf hinwies, dass es Schnaps an der Eisbar vor dem Schlachthaus in der Hohen Wiese gibt.


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022
In Schmißberg ist am Morgen des 14. Dezember gegen 6:30 Uhr Schnee gefallen. Innerhalb einer Stunde waren die Nebenstraßen mit einer dünnen Schneedecke überzogen. vom 14. Dezember 2022