Brunnenfest

Klaus Loose: „Wir sind sehr zufrieden“

Das Brunnenfest in Schmißberg gehört zu einem der beliebtesten Feste im Dorf. Die verkauften Portionen zum Mittagessen steigen von Jahr zu Jahr.

vom 21. Juli 2014

Brunnenfest in Schmißberg: Veranstalter sind zu frieden
Die Grillmeister des Brunnenfestes von links: Günter Geiß, Klaus Loose sowie Peter Welsch.

An den Gesichtern der Gäste konnte man ablesen: Es schmeckte zum Brunnenfest! 

Am vergangenen Wochenende, vom 19. Juli bis um 20. Juli veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg wieder ihr traditionelles Brunnenfest in Schmißberg vor dem Schlachthaus. Zum Mittagessen gab es ab 12 Uhr Rollbraten mit Bratkartoffeln und Salat. Die Feuerwehr freute sich über 75 verkaufte Essen. Insgesamt gingen so 30 Kilogramm Rollbraten und 25 Kilogramm Kartoffeln über den Tisch.

  • Rollbraten
  • Gemütliches Beisammensein
  • Die große Kuchenauswahl
  • Die Helferinnen (v.l. Doris Eigner, Manuela Geiß und Ute Weber)
  • Das Essen auf dem Tisch. Rollbraten, Bratkartoffeln und Salat)
  • vl. Michael Schunk und Ortsbürgermeister Adolf Schuch
  • v.l. Christiane Engel und Günther Geiß
  • Beim Salat machen (v.l. Sandra Welsch, Melanie Schuch und Edeltrud Kemmer)
  • Bratkartoffeln in der Pfanne
  • vl. Irmgard Schuch, Elli Schneider und Sigrid Engel
  • v.l. Sigrid Engel, Helmut Schuch und Erwin Burger
  • Rollbraten
  • Brunnenfest in Schmißberg: Veranstalter sind zu frieden
  • Bekanntgabe der Gewinnerdes Tippspiels (v.l. Günther Geiß, und Klaus Loose)
  • 2. Platz Frau Satorius. Fisslertopf
  • 3. Platz Melanie Schuch. Einen Gutschein vom Globus im Wert von 50 Euro.
  • 4. Platz Rudi Weber. Rollbraten und Kiste Bier
  • Preise des Gewinnspiels

Gegen 15 Uhr stand den Besucherinnen und Besuchern dann ein großes Kuchenbuffet von zwölf Kuchen zur Auswahl. Wie gewohnt, lecker gebacken und fürsorglich serviert von den Feuerwehrfrauen.

Wie jedes Jahr gab es auch in diesem Jahr wieder ein Tippspiel. Dieses Mal ging es darum, das Gewicht einer Melone zu schätzen. Erwin Burger schätze das Gewicht der Melone auf 3.764 Gramm. Damit lag er nur 2 Gramm über dem tatsächlichen Gewicht der Melone von 3.762 Gramm und gewann den ersten Preis: ein hochwertiges Fissler-Topfset.

Rund 150 Leute besuchten das diesjährige Brunnenfest in der Schmißberger Dorfmitte und zu Gast waren nicht nur Schmißberger. Die Stimmung am vergangenen Wochenende war sehr gut, sagt Klaus Loose, der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg und Veranstalter: „Wir sind sehr zufrieden.“


Auch auf schmissberg.de:


In der Gemeinde wird ab heute bis zum 5. Juni die Hauptstraße gesperrt. Dort wird auf der Höhe des Gemeinschaftshauses eine neue Wasserleitung verlegt. 30. Mai 2023
Ortsbürgermeister Rudi Weber macht vom 4. Juni bis zum 12. Juni 2023 Urlaub. Die Erste Beigeordnete der Gemeinde, Jana Grauer, übernimmt in dieser Zeit die Vertretung. vom 30. Mai 2023
Herzlichen Glückwunsch zu den Storchenküken! Das Schmißberger Storchenpaar Lotte und Bernie bekommt wieder Nachwuchs. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 15. vom 7. Mai 2023
Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Birkenfeld, Lars Benzel, hat in Schmißberg im Namen der Verbandsgemeindeverwaltung Feuerwehrmänner ernannt und befördert. Die Schmißberger Wehr zählt derzeit 13 aktive Feuerwehrleuten. vom 5. Mai 2023
Die Arbeiten am Umfeld der Schmißberger Storchenvoliere gehen weiter. Jetzt haben Helfer ein sogenanntes "Grünes Klassenzimmer" weiter ausgebaut. vom 2. Mai I von Rudi Weber
Die Schmißberger Storchen-Stories handeln vom Leben der Störche in Schmißberg. Denn die Gemeinde ist zu einem Wohlfühlort für die Tiere geworden. Darunter sind auch Lotte und Bernie. Das Storchenpaar lebt in einer Voliere. Wildlebende Störche haben sich ebenfalls in der Gemeinde niedergelassen. In Schmißberg kommen deswegen regelmäßig Küken zur Welt.