Gesellschaft

Ehrenämtler fahren erst zur Bitburger Brauerei, dann zum Kröver Nacktarschfest

Fast 30 Ehrenämtler aus Schmißberg haben am Samstag die Brauerei in Bitburg und das Nacktarschfest in Kröv an der Mosel besucht. Die Gemeinde Schmißberg hatte dazu eingeladen.

vom 15. Oktober 2016

Ehrenamtstag in Schmißberg: Erst nach Bitburg, dann nach Kröv
Die Bitburger Brauerei sagt "Herzlich Willkommen" zu den Schmißbergern.

Dieser Ehrenamtstag ist gelungen!

Sieben Millionen: So viel Flaschen Bier verlassen jährlich die Bitburger Brauerei in Bitburg. Einige davon finden auch den Weg in die Kühlschränke des Schmißberger Schlachthauses oder in die des Gemeinschaftshauses. Kein Wunder also, dass sich am Samstag am Schmißberger Ehrenamtstag gegen 11:30 Uhr Schmißberger auf die Spurensuche nach Bitburg begaben.

Bei der Führung wurden die Besuchergruppen in zwei Gruppen unterteilt. Foto: Jana Grauer
Bei der Führung wurden die Besuchergruppen in zwei Gruppen unterteilt. Foto: Jana Grauer

Die Gästeführerin im Gästezentrum der Bitburger Brauerei erklärte, wie die Brauerei bereits seit fast 200 Jahren Bier braut. Zudem stellte die einzelnen Zutaten wie beispielsweise Hopfen und Gerste vor. Als die Mitarbeiterin dann erzählte, dass jeder der rund 1.700 Mitarbeiter 80 Liter Freibier pro Monat bekommt, dachte der ein oder andere schon über einen Arbeitgeberwechsel nach.

Nach einer einstündigen Führung in der Bitburger Brauerei, sowie einer halbstündigen Bierprobe und einem gemeinsamen Mittagessen, ging die Reise weiter in Richtung Kröv. Die Schmißberger tauschten das Eifelbier gegen Moselriesling. Denn in Kröv wurde das Nacktarschfest gefeiert.

Die modernen Ausstelungsräume der Bitburger Brauerei. Foto: Jana Grauer
Die modernen Ausstellungsräume der Bitburger Brauerei in Bitburg. Foto: Jana Grauer

Mit dem Ehrenamtstag (hat kein festes Datum) bedankt sich die Gemeinde bei ihren freiwilligen Helfern. Derzeit hat die Gemeinde etwa 80 Ehrenämtler, die sich in der Renterband, der Feuerwehr, der Dorfschmiede, dem Gemeinderat oder dem Wirtedienst für das Gemeinwohl des Dorfs engagieren. Den Ehrenamtstag veranstaltet die Gemeinde jedes Jahr. Im vergangenen Jahr fuhren die Ehrenämtler zur Landesgartenschau nach Landau.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024