Post vom Stinktier

Ich vermisse Fasenacht!

Seit einem Jahr gab es keine richtige Party mehr. Jetzt fällt auch noch Fasenacht aus. Da hat sich was aufgestaut. Nach der ersten Party, die wieder möglich ist, werden wir alle eine Woche Urlaub brauchen – versprochen.

vom 7. Februar 2021


Eines vorneweg: Ich bin kein Fan von Fasenacht, ich bin kein großer Fasenachter!

Aber in diesem Jahr vermisse sogar ich Fasenacht!

Ich vermisse die Bekloppten, die voll durch die Gegend laufen, Karnevalslieder grölen und besoffen in ihrem Ganzkörper-Pinguinkostüm in der Ecke liegen!

Ich vermisse die zahlreichen Jugendlichen, die mit selbstgebauten Fastnachtswagen auf den Umzügen mitfahren und von oben „Däpp, Däpp, Däpp, Johnny, Johnny Däpp, Däpp, Däpp“ in die Menge herunterrufen, die wiederum „Helau!“ zurückruft!

Ich vermisse die kontrollierte Eskalation, denn die unkontrollierte haben wir dank der Coronavirus-Pandemie seit fast einem Jahr jeden Tag.

Ich will endlich wieder wissen, was am Ende des Abends mein Deckel im Schlachthaus kostet und nicht wie hoch die Inzidenz-Zahl des Kreises ist.

Nach dieser Krise und der ersten Party, werden wir alle eine Woche Urlaub brauchen. Ich hoffe, dass das nicht erst wieder an Fasenacht 2022 der Fall sein wird, sonst reicht eine Woche Urlaub nämlich nicht.

In diesem Sinne und trotz der Pandemie: Helau!

Ihr Stinktier


Auch auf schmissberg.de:


    Geschichte

    Die Fasenacht in Schmißberg von 1969 bis heute

    Wegen Corona fällt Fastnacht in diesem Jahr aus – auch in Schmißberg. Deswegen erinnert schmissberg.de an die besten Fasenachts-Geschichten der vergangenen Jahrzehnte, von 1969 bis heute.

    vom 7. Februar 2021 I BILDERGALERIE


    Sankt Martin

    Schmißbergs Kinder zeigen ihre Laternen

    Der Martinsumzug in Schmißberg ist wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Doch das hielt die Kleinen der Gemeinde nicht davon ab, Laternen zu basteln. Dafür wurden sie belohnt.

    vom 13. November 2020 I von Jana Grauer


    Coronakrise

    Gemeinschaftshaus erneut geschlossen

    Die zweite Corona-Welle hat Deutschland erfasst. Deswegen gelten auch in Schmißberg strengere Corona-Regeln. Das Gemeinschaftshaus bleibt bis auf weiteres geschlossen.

    vom 22. Oktober 2020 I Update vom 2. November 2020 I von Ortsbürgermeister Rudi Weber


    Coronakrise

    Spielplatz und Fußballplatz sind wieder geöffnet

    Der Spielplatz in Schmißberg

    Es geht wieder in Richtung Normalität, raus aus dem Corona-Alltag. Der Spiel- und Fußballplatz in der Gemeinde Schmißberg dürfen nach sechs Wochen wieder benutzt werden.

    vom 4. Mai 2020


    Coronakrise

    Lasst den Mut nicht sinken!

    Auch in der Coronakrise gibt es Hoffnung und Mut. Beides hat der Autor in Schmißberg gefunden und niedergeschrieben.

    Ein Essay von Rudi Weber I vom 31. März 2020