In der Schmißberger Weihnachtsbäckerei

Jennys Butterhupferl

„Das sind meine Lieblingsplätzchen.“ Das sagt Jenny Theobald über ihre Butterhupferl. Schmissberg.de hat sie gezeigt, wie sie gemacht werden.

vom 28. November 2021 (Ersterscheinung am 8. Dezember 2020)

Jennys Butterhupferl

Jennys Butterhupferl, schnell sind sie vergriffen.

„Das sind meine Lieblingsplätzchen. Sie sind schnell und einfach zu machen. Alle aus der Familie essen sie am liebsten und sie sind auch oft schnell leer.“ 

Jenny Theobald über ihre Butterhupferl

Zutaten:

  • 280g weiche Butter
  • 350g Mehl
  • 80g Puderzucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Packung. Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • ½ Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

(Jennys Lieblingsrezept stammt von der Internetplattform chefkoch.de.)

Zubereitung:

Schritt 1: Mehl und Backpulver müssen gut vermischt werden. Dazu gebt ihr Butter, Puderzucker, Vanillezucker, das Butter-Vanille-Aroma und Puddingpulver. Daraus knetet ihr einen Teig.

Schritt 2: Wenn der Teig fertig ist, könnt ihr gleichmäßig große Stücke vom Teig abtrennen und zu flachen Talern zusammendrücken. Die Größe der Taler ist dabei euch überlassen.

Schritt 3: Die rohen Teig-Taler werden anschließend im vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft ca. 15 – 20 Minuten gebacken, bis sie eine gold-gelbe Farbe erreicht haben.

Danach könnt ihr die Plätzchen noch mit einer Mischung aus Puder-und Vanillezucker bestreuen. Das verfeinert nochmals den Geschmack.


schmissberg.de Rezeptserie ist beliebt

Sieben Tage stellt schmissberg.de erneut die Lieblingsrezepte von sieben Schmißbergerinnen und Schmißbergern vor. Denn die Rezeptserie erfreute sich großer Beliebtheit, sodass sich die schmissberg.de Redaktion dazu entschlossen hat, die Serie zu wiederholen.

Dein Rezept soll auch vorgestellt werden? Kein Problem, einfach Mail an info@schmissberg.de.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024