Feuerwehr

Personensuche beendet: 33-Jähriger wieder wohlbehalten aufgetaucht

Feuerwehr und Polizei suchten gestern Abend bei Schmißberg einen 33-jährigen Mann. Auch die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg war an der Personensuche beteiligt.

vom 16. Februar 2022

Ein Feuerwehrauto in Rimsberg. Dort sammelten sich die Einsatzkräfte, um koordiniert nach der vermissten Person zu suchen.

Ein als vermisst gemeldeter 33 Jahre alter Mann aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld ist wieder aufgetaucht. Nach Angaben der Polizei haben Angehörige den Mann zuvor als vermisst gemeldet. Es gab Hinweise darauf, dass der Mann sich in einer hilflosen Lage befindet.

Mit einer groß angelegten Personensuche hatte die Feuerwehr und die Polizei gestern Abend zwischen Schmißberg und Rimsberg den 33-Jährigen gesucht. Die Suche führte jedoch nicht zum Erfolg. Die Personensuche endete gegen 24 Uhr, als der Mann leicht unterkühlt wieder auftauchte. Der Mann gab nach seiner Rückkehr laut Polizei an, dass er beim Überprüfen eines Weidezauns gesundheitlich Probleme bekam und umgekippt sei.

Schmißberger Wehr ebenfalls an Personensuche beteiligt

Die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg rückte gegen 22 Uhr aus. In der Gemeinde lief die Sirene. Im Einsatz waren weitere Wehren aus der Verbandsgemeinde Birkenfeld sowie die Stützpunktfeuerwehr der Verbandsgemeinde Birkenfeld. Laut Polizei waren insgesamt 45 Einsatzkräfte vor Ort.


Im Notfall

So erreichen Sie die Feuerwehr: Im Notfall immer den Notruf 112 wählen, um die Feuerwehr zu alarmieren. Das geschieht im Rahmen der von der Verbandsgemeinde festgelegten Alarmordnung. Grundsätzlich werden die Wehren der umliegenden Gemeinden (Ausrückebereich 8) sowie die Stützpunktfeuerwehr in Birkenfeld alarmiert.

Die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg teilt weiter mit, dass auf keinen Fall nur die Sirene in Schmißberg aktiviert werden soll, beispielsweise durch das Betätigen des Notknopfes am Gemeinschaftshaus. Hierdurch würde lediglich die lokale Sirene gestartet, aber keine weiteren Wehren in der Umgebung alarmiert.



Auch auf schmissberg.de:


Adolf Schuch sitzt aktuell auf 280 Kilogramm Kronkorken. Die hat der ehemalige Ortsbürgermeister in nur drei Monaten gesammelt und wird sie jetzt für einen guten Zweck spenden. vom 11. Mai 2022
Am Sonntagnachmittag wurde unter anderem die Schmißberger Feuerwehr zu einem Drehleitereinsatz gerufen. In Rimsberg musste eine Person aus dem Obergeschoss getragen werden. vom 9. Mai 2022
Der Betreuungsverein Perspektive plus e. V. hat am Donnerstagabend im Gemeinschaftshaus über die rechtliche Betreuung und Vorsorge informiert. vom 6. Mai 2022
In Schmißberg wurde nach zwei Jahren Corona wieder ein Maibaum aufgestellt und ein Maifeuer angezündet. Dass in der Gemeinde wieder Hexennacht gefeiert wird, ist auch ein Zeichen dafür, dass ein Stück Normalität nach Schmißberg zurückkehrt. vom 1. Mai 2022
Phänomenale Ausblicke, spannende Attraktionen und viel Natur. Das alles bietet der Naturerlebniswanderweg "Im Land von Milan, Storch und Co.". Hier gibts die schmissberg.de Wanderinfos. vom 2. Mai 2021 I schmissberg.de Dauerthema
Die Ostereiersuche in Schmißberg ist beendet. Es wurden alle 20 Eier, die der Osterhase an Karfreitag versteckt hatte, gefunden. vom 17. April 2022