Dorfentwicklung

Schmißberger Obstbaumallee eingeweiht

Anfang April haben etwa 20 Schmißberger Obstbäume zu einer Obstbaumallee gepflanzt. Die Streuobstwiese ist jetzt offiziell eingeweiht worden.

vom 6. Mai 2017

Obstbaumallee eingeweiht

Die Schmißberger Obstbaumallee rettet seltene Apfelsorten!

20 Schmißbergerinnen und Schmißberger haben die Obstbaumallee Anfang des Jahres am Ortsausgang angelegt. Die Allee ist jetzt offiziell eingeweiht worden. Sie besteht aus Bäumen, die das Versicherungsunternehmen Allianz im Rahmen der Aktion „Bäume für die Zukunft“ gespendet hat.

Bei den Pflanzen handelt es sich um seltene Apfelsorten, die so erhalten werden. Dieses Ziel verfolgt der Versicherer mit seinem Partner, der Umweltstiftung „NatureLife – National“ aber weltweit. 3.000 Apfelbäume stehen beispielsweise auch auf den Philippinen.

Die Obstbaumallee soll in Schmißberg später auch Teil des geplanten Naturerlebniswanderweges „Im Land von Milan, Storch und Co.“ werden. Die Allee soll dann eine Attraktion für Wanderer sein, die nach Schmißberg kommen.

Obstbaumallee eingeweiht
Die Obstbaumallee liegt in der Schmißberger Gemarkung „Im Bungert“.

Zu der Eröffnung der Allee kamen Thomas Serwene von der Allianz Versicherung und seine Familie, Kuno Werle vom Obst- und Gartenbauverein Hoppstädten-Weiersbach, Michael Kowalczyk, aus Niederhambach sowie zahlreiche Schmißbergerinnen und Schmißberger. Während der Eröffnung wurde dann der letzte Baum der Allee gepflanzt und von Kuno Werle gesegnet.

Ein Schild am Anfang der Obstbaumallee weist seither auf das Projekt hin und erklärt die Aktion der Allianz: „Bäume für die Zukunft“. Das Projekt wurde zusammen mit der Ortsgemeinde Hattgenstein organisiert. Auch dort ist am gleichen Tag eine Streuobstwiese eingeweiht worden.


Auch auf schmissberg.de:


    Dorfentwicklung

    Bäume beschildert

    Arbeiter der Gemeinde haben jetzt die Bäume in der Schmißberger Obsbaumallee beschildert. Die Schilder informieren unter anderem über den Namen und die Herkunft des Obstes, das an dem jeweiligen Baum wächst.

    vom 2. Oktober 2019


    Dorfentwicklung

    Deutschlands Baum des Jahres steht
    jetzt bei Schmißberg

    Am Sirona Tempel haben heute Vertreter des Bundeslandwirtschaftsministeriums eine Esskastanie gepflanzt. Dabei handelt es sich um einen besonderen Baum.

    vom 12. Juli 2018


    Dorfschelle

    Von fleißigen Helfern und großen Projekten

    In der neuen Ausgabe der Dorfschelle geht es unter anderem um den Wanderweg Naturerlebnisdörfer: Milan, Storch und Co. sowie den Bau einer Storchenvoliere. Die Redaktion der Dorfschelle Schmißberg wünscht viel Spaß beim Lesen.

    vom 3. Juni 2018 l von Rudi Weber


    Dorfentwicklung

    Eine Obstbaumallee entsteht

    Eine Obstbaumallee entsteht

    Das Versicherungsunternehmen Allianz will seltene Obstsorten vor dem Aussterben retten und spendet deutschlandweit 3.000 Obstbäume. 36 davon für eine Obstbaumallee in Schmißberg.

    vom 1. April 2017