Online-Wettbewerb

Schmißbergs Wald ist leider nicht im Finale

Mit nur einem Klick Schmißbergs Wald retten. Das war der Plan. Beim SAUBER ENERGIE Waldpreis 2021 zählte jede Stimme. Davon hat die Gemeinde leider nicht genug sammeln können.

vom 15. April 2021 I Update vom 5. Mai 2021 (Schmißberg nicht im Finale)


Geld für Schmißbergs Wald gewinnen! Das war der Plan, der leider nicht aufging. Trotzdem sagen wir DANKE!

Schmißbergs Wald wurde von Hitze und Trockenheit übel mitgenommen. Die Aufforstung des Waldes kostet viel Geld, nur ein Teil wird vom Bund gefördert.

Deswegen hatte die Gemeinde Schmißberg an dem Online-Wettbewerb SAUBER ENERGIE Waldpreis 2021 teilgenommen. Es bestand die Chance, bis zu 2.500 Euro zu gewinnen. Die Gemeinde konnte viele Stimmen einsammeln, dafür ein fettes Danke. Es waren aber leider nicht genug, um in das Finale des Wettbewerbes einzuziehen.

Hier findet ihr das offizielle Ergebnis: .


Hintergrund

Bei der Abstimmung handelte es sich um einen Wettbewerb der SAUBER ENERGIE, einem Ökoenergieanbieter. Der SAUBER ENERGIE Waldpreis ist ein Förderwettbewerb mit Publikumsbeteiligung. Jeder konnte kostenlos mitentscheiden, die Beteiligten zwischen 2.500 und 500 Euro Förderung kassieren.

Vom 13. April um 10 Uhr bis zum 4. Mai 2021 um 10 Uhr fand eine Qualifikationsphase statt, bei der jeder online abstimmen konnte, welche zwölf Umweltprojekte ins Finale einziehen. Dabei konnten die User täglich für ihren Favoriten abstimmen.

Die zwölf Umweltprojekte, die am 4. Mai 2021 um 10 Uhr die meisten Stimmen hatten, kamen ins Finale um die Publikumspreise. Das Finale startete direkt im Anschluss und alle Finalisten starteten erneut mit null Stimmen. Das Finale endet am 6. Mai 2021 um 14 Uhr. Das Endergebnis wird am 7. Mai ab 14 Uhr freigeschaltet. Dann stehen die Gewinner fest. Darunter wird Schmißberg leider nicht sein.


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Schnee, wohin das Auge reicht. Innerhalb kürzester Zeit wurde Schmißberg am 20. Januar 2023 eingeschneit. In der Gemeinde lag eine geschlossene Schneedecke - der Räumdienst musste ausrücken. vom 21. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022