Dorfentwicklung

Straßenlaternen auf LED-Technik umgerüstet

In Schmißberg sind die Straßenlaternen auf LED-Technik umgestellt worden. Die Laternen sind jetzt heller und verbrauchen weniger Energie.

vom 10. Oktober 2022

Die Straßenlaternen in der Gemeinde wurden auf LED-Technik umgerüstet, so wie diese Laterne in der Straße "Im Grünesfeld".

Hell! Das ist das kurze Fazit zur Wirksamkeit der Straßenlaternen der Gemeinde, die auf die neue LED-Technik umgerüstet wurden.

Nach Angaben der Verbandsgemeinde Birkenfeld wurden in der Gemeinde 28 Laternen auf die neue LED-Technik umgerüstet. Die neuen Leuchtköpfe ersetzen die bisherigen Natriumdampfleuchten. Die Verwaltung in Birkenfeld teilt mit, dass durch die neuen Lampen die Gemeinde bis zu 70 Prozent Strom spart.

Die Montage und Anschaffung der neuen Leuchten habe rund 16.000 Euro gekostet, ein Zuschuss von bis zu 50 Prozent sei in Aussicht gestellt, heißt es auf schmissberg.de Anfrage bei der VG-Verwaltung in Birkenfeld. Die Verwaltung geht davon aus, dass sich die neue Anschaffung schnell rechnen wird, auch weil die Strompreise derzeit steigen.

In vielen Gemeinden der Verbandsgemeinde und auch der Stadt Birkenfeld wurden die Straßenlaternen umgerüstet. Nach Angaben der Verwaltung haben die Maßnahmen aber nichts mit der derzeitigen „Energiekrise“ zu tun. „Die Maßnahme wurden bereits vor zwei Jahren angefangen, haben sich durch Zuschussmodalitäten und Lieferengpässe aber verzögert“, teilt ein Sprecher der Verwaltung mit.

In den kommenden Tagen sollen die neuen LED-Leuchten richtig eingestellt werden, damit die Lampen nicht zu hell leuchten, aber die Straßen der Gemeinde Schmißberg auch nicht zu wenig beleuchten.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024