Dorfentwicklung

Waldwege sind wieder frei

Etwa 250 Bäume hat das Sturmtief Burglind im Januar im Schmißberger Wald umgeknickt. Waldwege auf dem Stabsberg und dem Krausberg waren versperrt. Vier Monate später ist aufgeräumt und die Wege sind wieder frei.

vom 30. Mai 2018

Waldwege sind wieder begehbar

Im Januar hatte das Sturmtief Burglind im Schmißberger Wald etwa 250 Bäume umgefegt und Waldwege versperrt. Die Bäume lagen quer auf den Wegen, die nicht mehr befahrbar waren. Auch zu Fuß war kein Durchkommen mehr. Betroffen waren vor allem Bäume im Gemeinde- und Privatwald auf dem Stabs- und Krausberg.

 

 

Ein Forstbetrieb musste die Wege mittels Holzvollerntern freiräumen. Außerdem haben die Arbeiter die umgeknickten Bäume zersägt und am Waldrand gestapelt. Diese Arbeiten sind jetzt abgeschlossen. Der Rest wurde von der Gemeinde übernommen, beispielsweise die Reparatur der Feldwege. Außerdem sind die Waldwege von Holzresten befreit worden. Zudem wurden Fahrspuren neu gezogen und ein Wasserabfluss eingebaut. Die Wege sind jetzt wieder gefahrlos begehbar und befahrbar.


Auch auf schmissberg.de:


Der Laternenumzug in der Gemeinde Schmißberg war am Samstag gut besucht. Etwa 80 Gäste kamen ans Gemeinschaftshaus und liefen durch den Ort - so viele wie seit Langem nicht mehr. vom 13. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Storchenfreunde haben an der Voliere einen Sicht- und Windschutz aus Kunststoff demontiert und durch einen aus Holz ersetzt. Damit wird die Voliere für die Vögel, die in und an ihr leben, sicherer. vom 12. November 2022
Der Gemeinderat Schmißberg hat sich erneut verändert. Jana Grauer und Detlef Funk wurden zu Beigeordneten gewählt, Ralph Dietz als neues Ratsmitglied vereidigt. schmissberg.de erklärt wie der Rat funktioniert und sich zusammensetzt. vom 9. November 2022
Gewohnt gruselig ging es auch an vergangenem Halloween wieder in Schmißberg zu. Es gab viel zu basteln und natürlich auch "Süßes oder Saures" von den Schmißbergerinnen und Schmißbergern. vom 3. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Feuerwehr hat in Schmißberg den Ernstfall geübt. Etwa 35 Feuerwehrleute nahmen an der Jahresabschlussübung teil, in der sie einen Waldbrand löschen und eine "vermisste Person" retten mussten. vom 17. Oktober 2022
In Schmißberg sind die Straßenlaternen auf LED-Technik umgestellt worden. Die Laternen sind jetzt heller und verbrauchen weniger Energie. vom 10. Oktober 2022