Dorfentwicklung

Erste Flachwasserteiche ausgehoben

In Schmißberg wurden jetzt Flachwasserteiche unterhalb des Storchennestes ausgebaggert. Die Teiche sind Teil einer Naturausgleichsfläche.

vom 27. November 2015

Erste Flachwasserteiche ausgehoben
Der frischausgebaggerte Flachwasserteich im Tal unterhalb der Straße "Im Grünesfeld".

Vergangene Woche wurden in Schmißberg die ersten Flachwasserteiche unterhalb des Storchennestes ausgebaggert.

Die Flachwasserteiche sind Teil eines Biotops, das auf einer sogenannten Naturausgleichsfläche der Kreisverwaltung Birkenfeld liegt. Diese Flächen legen die Behörden in der Regel dann an, wenn sie zuvor Straßen oder Windräder gebaut haben.

Die Gemeinde Schmißberg rechnet damit, dass sich an den neuen Teichen auch Frösche ansiedeln. Die könnten dann nämlich Nahrung für Störche sein, die im kommenden Jahr dort das Schmißberger Storchennester beziehen könnten. Die Kreisverwaltung plant noch weitere Teiche anzulegen. Der Gemeinde Schmißberg entstehen dadurch keine Kosten.

In der Nähe der Flachwasserteiche ist ein Wanderweg geplant, der Interessierte unter anderem über Störche informieren soll. Der geplante Wanderweg mit dem Namen „Im Land von Milan. Storch und Co.“ ist ein gemeinsames Projekt der Gemeinden Niederhambach, Rimsberg und Schmißberg. Erste gemeinsame Besprechungen und Konzeptvorschläge zu dem Wanderweg gab es bereits Anfang Juli. Dabei handelte es sich um eine der ersten gemeinschaftlichen Gemeinderatsitzung der Gemeinden überhaupt.

Eine kleine Schmißberger Projektgruppe um Tom Sessa, Denise Essig und Rudi Weber hatten am 16. Juni 2015 ein Konzept ausgearbeitet. In dem Konzept fanden sich neben den Zielen, die die Gemeinden mit dem Wanderweg erreichen wollen, auch erste konkrete Vorschläge. Darunter Vorschläge zu der Gestaltung des Naturerlebniswanderwegs.

Die Gemeinden wollen den Wanderweg mit EU-Fördermitteln finanzieren. Denn den Gemeinden sollen mit dem Bau des Wanderweges nur geringe Kosten entstehen.


Auch auf schmissberg.de:


In Schmißberg gibt es nach langer Zeit wieder regelmäßige Preisbull-Abende. In der Gemeinde lebt damit eine Tradition auf. vom 10. September 2022 I von Jana Grauer
Die Schmißberger Störche haben sich auf den Weg Richtung Süden gemacht. Zuvor wurden sie markiert, damit sie ihrem Geburtsort zugeordnet werden können. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 11. vom 30. August 2022
Lohnt sich in Schmißberg ein Nahwärmenetz? Das will die Gemeinde jetzt mit einer Umfrage unter allen Haushalten herausfinden. vom 26. August 2022 I von Rudi Weber
Phänomenale Ausblicke, spannende Attraktionen und viel Natur. Das alles bietet der Naturerlebniswanderweg "Im Land von Milan, Storch und Co.". Hier gibts die schmissberg.de Wanderinfos. vom 20. August 2022 I schmissberg.de Dauerthema
Naturfotograf Hannes Bonzheim macht derzeit bei Tom Sessa in Schmißberg Urlaub. Die Tierbilder des 18-Jährigen haben im Internet bis zu 2,6 Millionen Aufrufe. vom 19. August 2022
Dorfmoderatorin Beate Stoff hat jetzt ihre Abschlussbilanz zur Moderation vorgestellt. Für schmissberg.de war das ein Grund, die vergangenen zwei Jahre in einem Interview noch mal Revue passieren zu lassen. vom 12. August 2022