Ein Dorf hält zusammen

Respekt und Danke!

Als in der Nacht zum Sonntag in Schmißberg ein Haus brannte, waren sie sofort zur Stelle. Die freiwilligen Feuerwehrleute aus Schmißberg und Umgebung.

vom 25. Juni 2017

Keller mit Wasser vollgelaufen

Danke! Das müssen wir der Feuerwehr nach dem vergangenen Wochenende einmal ganz klar so sagen.

Wer in der Nacht zum vergangenen Sonntag in Schmißberg dabei gewesen ist, der konnte miterleben, wie wichtig die Freiwillige Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Birkenfeld ist.

Rund 90 Feuerwehrleute aus der ganzen Verbandsgemeinde rückten aus, um in Schmißberg ein brennendes Haus zu löschen. Sie taten dies hochprofessionell und souverän.

Der Einsatz begann kurz nach Mitternacht und war erst am Morgen zu Ende. Die ganze Nacht kämpften die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region gegen die wütenden Flammen. Ohne die Retter hätte die Sache noch viel schlimmer ausgehen können.

Besonders beeindruckend: Sie taten dies aus freien Stücken. Sie setzten ihre Gesundheit aufs Spiel, um Schlimmeres zu verhindern, freiwillig und mitten in der Nacht.

Ihr liebe Feuerwehrleute habt mit dieser Hilfsaktion zwar kein Geld verdient, weil ihr freiwillig geholfen habt, aber dafür unendlich viel Respekt und Anerkennung. Die ganze Verbandsgemeinde Birkenfeld kann stolz auf euch sein. Wir in Schmißberg sind es, weil ihr für uns da wart und eure Pflicht erfüllt habt.

Wer nach diesem Tag noch damit argumentiert, dass die Freiwilligen Feuerwehren ein Auslaufmodell sind, wegen der Kosten und der Arbeitszeitverdichtung – Entschuldigung, aber dem ist nicht mehr zu helfen.

Wir brauchen euch!

An alle Freiwilligen Feuerwehren, die in Schmißberg waren und besonders an unsere Freiwillige Feuerwehr Schmißberg: Ihr wart da, als wir euch gebraucht haben. Danke!


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Schnee, wohin das Auge reicht. Innerhalb kürzester Zeit wurde Schmißberg am 20. Januar 2023 eingeschneit. In der Gemeinde lag eine geschlossene Schneedecke - der Räumdienst musste ausrücken. vom 21. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022