Dorfentwicklung

Dacharbeiten am Gemeindehaus kurz vor Abschluss

Das Dach des Gemeindehauses in Schmißberg wurde erneuert. Die Arbeiten sind abgeschlossen, auch die Photovoltaikanlage ist bereits installiert.

vom 26. August 2015

Dachdecker einer Niederbrombacher Firma haben das Dach des Gemeinschaftshauses neu gedeckt, jetzt wird die Photovoltaikanlage installiert.

Noch bis Mitte nächster Woche sollen die Arbeiten am Gemeindehaus in der Gemeinde Schmißberg laufen.

Eine Niederbromacher Dachdecker Firma saniert derzeit das rund 320 Quadratmeter große Dach des Gemeindehauses. Besonders schwierig war die Entsorgung der 1967 verbauten Asbestplatten. Diese wurden in ganzen Stücken abgetragen und anschließend extra verpackt.

Das neue Dach hat rund 30.000 Euro gekostet. Die Gemeinde hat ein Großteil davon über Fördermittel der Verbandsgemeinde Birkenfeld finanziert. Die Gemeinde musste nur einen geringen Teil selbst dazu beisteuern.

Der Rat hatte zuvor auch beschlossen, das Dach nach der Sanierung an die Anstalt des öffentlichen Rechts „Sonne für Birkenfeld“ zu verpachten. Die AöR hat bereits damit begonnen, eine Solaranlage zu montieren. Mit den Pachteinnahmen kann die Gemeinde Schmißberg ihren Anteil für die Dachsanierung zahlen. Die Ortsgemeinde bleibt dadurch auch weiterhin schuldenfrei.

Erst im September 2014 hatte der Gemeinderat die Zuschüsse für das Dach bei der Verbandsgemeinde Birkenfeld beantragt. Die VG hatte den Antrag überraschend schnell bearbeitet und genehmigt. Das Geld kommt aus einem Fördertopf der Verbandsgemeinde, in dem sich insgesamt rund 1,5 Millionen befinden.

Bereits 2013 begann die Sanierung des Gemeinschaftshauses. Zunächst wurden die Stühle im Gastraum mit neuen Polstern überzogen sowie die Wände gestrichen. Anschließend erfolgte die Sanierung des Platzes hinter dem Gemeinschaftshaus. Außerdem der Aufbau eines Geräteschuppens. Ein Jahr später bekam das Haus dann einen neuen Außenanstrich. Die Sanierung des Daches ist jetzt die letzte Sanierungsmaßnahme am Gemeindehaus.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024