Kommunalpolitik

Neues Dach kostet 30.000 Euro

Das Gemeinschaftshaus Schmißberg soll ein neues Dach bekommen. Das hat der Gemeinderat jetzt in einer Sitzung entschieden.

vom 30. September 2014

Gemeinschaftshaus Schmißberg: Neues Dach kostet 30.000 Euro

Ein neues Dach für das Gemeinschaftshaus!

Für die Finanzierung des neuen Daches fürs Gemeinschaftshaus Schmißberg will die Gemeinde einen Zuschussantrag stellen. Ebenso wird geprüft, ob sich die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem 320 Quadratmeter großen Dach rechnet.

Laut Kostenvoranschlag soll das neue Dach 30.000 Euro kosten. Mehr als die Hälfte des neuen Daches wird bezuschusst. Die Gemeinde Schmißberg müsste dann noch etwa 11.700 Euro selber bezahlen. Die Zuschüsse kämen aus einem Fördertopf der Verbandsgemeinde (VG) Birkenfeld. Jede Gemeinde der VG kann diese Zuschüsse beantragen. In dem Topf befinden sich insgesamt rund 1,5 Millionen Euro. Erst vor Kurzem wurde das Gemeinschaftshaus neu gestrichen.  

Der Rat befasste sich ebenfalls mit der Homepage der Gemeinde www.schmissberg.de. Sebastian Grauer überträgt die Domain an die Gemeinde. Der Rat einigt sich weiter darauf, dass Sebastian Grauer die Pflege der Seite www.schmissberg.de übernimmt, so wie das bislang auch der Fall ist.

Des Weiteren stellte Tom Sessa dem Rat seine Idee von einem Naturwanderweg vor. Der Weg soll unter anderem von Schmißberg nach Niederhambach führen. Entlang des Weges sollen sich Wanderer mit der Hilfe von Schildern über das Leben von Rotmilanen und Schwarzstörchen informieren können, so Sessa. Der Gemeinderat nimmt die Idee zur Kenntnis.

Sitzungsprotokoll vom 30. September 2014


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024