Fasenacht

Eierbacken an Faschingsdienstag voller Erfolg

An Faschingsdienstag in Schmißberg Tradition: Der Rundgang durchs Dorf, bei dem die Kinder Eier und Süßigkeiten sammeln.

vom 9. Februar 2016

Eierbacken an Fastnachtsdienstag
Schmißberger Kinder essen die gesammelten und gebackenen Eier im Schlachthaus.

Die Ausbeute an Faschingsdienstag war groß: Exakt 112 Eier und 1,5 Kilogramm Süßigkeiten pro Kind. Das war das Ergebnis des traditionellen Dorfrundganges der Schmißberger Kids an Faschingsdienstag, 9. Februar 2016. Dabei gingen rund sechs Kinder durchs Dorf und klingelten an den Haustüren der Schmißberger. Dort sagten sie ihren Spruch: „Hahn-Äppelsche-Hahn! Die Fasenacht ist an. Gibt us Eier, Schicken, Speck dann gehn ma von de Türe weg“, auf.

Fastnachdienstag 2
Rund 1,5 Kilogramm Süßigkeiten waren für jedes der Kinder am Ende die Ausbeute. Foto: Jana Grauer

Bereitwillig gaben die Schmißberger daraufhin ihre Spenden. Darunter, wie von den Kids gefordert, Speck und Eier, aber auch bei den Süßigkeiten ließen sich die Menschen aus dem Dorf nicht lumpen. Die gesammelten Eier und der Speck wurden nach dem Rundgang im Schlachthaus gebacken und kostenlos unter den Gästen verteilt und die Süßigkeiten unter den Kindern geteilt.

Fastnachtdienstag 4
Der Speck wurde zusammen mit den Eiern gebraten und anschließen verteilt. Foto: Jana Grauer

Am Aschermittwoch wurde dann auch in Schmißberg die Fastnacht begraben mit dem Heringsessen im Schlachthaus. Veranstalter des Eierbackens sowie des Heringessens war die Dorfschmiede Schmißberg.


Hintergrund Faschingsdienstag

Der „Faschingsdienstag“ ist der letzte Tag, bevor die fünfte Jahreszeit beerdigt wird und die Fastenzeit beginnt. Während der Fastenzeit (40 Tage) war es früher nicht erlaubt, bestimmte Sachen zu essen. Dazu zählten beispielsweise Eier und fettige Dinge wie Speck. An „Faschingsdienstag“ langt man deswegen noch mal richtig zu und schafft sich so ein Polster für die kommenden 40 Tage an.


Auch auf schmissberg.de:


In der Gemeinde Schmißberg fielen am Samstag etwa vier Zentimeter Schnee. Den ersten in diesem Winter gab es aber schon Ende November 2021. vom 8. Januar 2022
In Schmißberg gab es Probleme mit dem Biomülltonnen-Tausch. Die alten Tonnen waren zwar weg, die neuen Container aber noch nicht da. vom 1. Januar 2022 I Aktualisiert am 4. Januar 2022 (Biomülltonnen sind wieder da)
Endlich ist er da: Der neue Kalender über den Naturerlebnisweg bei Rimsberg, Niederhambach, Elchweiler und Schmißberg. Bürgerinnen und Bürger waren zuvor aufgerufen, Bilder einzuschicken. vom 30. Dezember 2021
Eine Online-Fastnacht und tierischer Nachwuchs - nur zwei der vielen Highlights in der Gemeinde im Jahr 2021. schmissberg.de fasst im Jahresrückblick einige der besonderen Ereignisse zusammen. vom 30. Dezember 2021
Das Schmißberger Bilderarchiv hält die lange Historie der Gemeinde fest. Das Archiv enthält Bilder von 1960 bis heute und wurde jetzt komplett überarbeitet. vom 26. Dezember 2021 I 2.140 Bilder online
Täglich wird an schmissberg.de gearbeitet. Artikel geschrieben, neue Funktionen implementiert und natürlich technische Probleme gelöst. Dieser Liveblog verschafft einen Überblick über die Veränderungen auf schmissberg.de. vom 26. Dezember 2021 I Technischer Administrator