Weinprobe

Feine Tropfen von der Nahe

Die Weinprobe im Schmißberger Gemeinschaftshaus war ein Erfolg. Das lag nicht zuletzt am aufwendigen Tischschmuck und dem Ambiente.

vom 12. November 2016


Diese Weinprobe hat sich gelohnt!

Die Tische im Gemeinschaftshaus sind aufwendig dekoriert und gedeckt. Auf den weißen Tischdecken liegen zwei dunkelgrüne Tischläufer. Blickfang sind kleine Holzstämme, die mit Kastanien und Efeu geschmückt sind, auf dem Holz stehen Teelichter. Einzig und allein die Gäste fehlen noch.

Weinprobe in Schmißberg: Ein gedeckter Tisch im Gemeinschaftshaus.
Die aufwendig dekorierte Tafel im Schmißberger Gemeinschaftshaus. Foto: Bettina Greger

Doch von ihnen werden heute mehr kommen, als die Veranstalter von der Dorfschmiede Schmißberg, erwartet haben. Die hatten nämlich zunächst geplant, die Weinprobe im Schlachthaus zu veranstalten. Doch für fast 30 angemeldete Gäste war die Dorfwirtschaft in der Mitte von Schmißberg zu klein.

Im Gemeinschaftshaus ist viel Betrieb während der Weinprobe.

Was bei den Tischen anfängt, hört bei dem Essen nicht auf. Das ist ebenso mit viel Liebe angerichtet. Passend zum Wein gibt es Käsewürfel, Schnittchen und Salzgebäck.

Der Wein selber kommt von der Nahe aus verschiedenen Weingütern aus Wallhausen. Präsentiert werden die Tropfen von Bernd Eifler, der den Wein auch verkauft. Er hat an dem Abend von Weißwein über Rosè bis hin zu Sekt alles dabei. Es ist bereits das zweite Mal, dass die Dorfschmiede Schmißberg eine Weinprobe in der Gemeinde veranstaltet. Schon während der vergangenen Probe war wegen der Beliebtheit klar, dass es wieder eine geben wird.

Bernd Eifler bietet den Wein und Sekt auch zum Verkauf an. Kontakt: Bernd Eifler, Hohe Wiese 5, 55765 Schmißberg und über Telefon unter: 06782/3460.


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Schnee, wohin das Auge reicht. Innerhalb kürzester Zeit wurde Schmißberg am 20. Januar 2023 eingeschneit. In der Gemeinde lag eine geschlossene Schneedecke - der Räumdienst musste ausrücken. vom 21. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022