Maitage

Hexennacht und Maifrühstück begeistern Gäste

In Schmißberg wurde Hexennacht gefeiert – dabei gab es in diesem Jahr einer Überraschung. Das Maifrühstück war beliebt wie immer und lockte mit einem großem Buffet etwa 80 Gäste ins Gemeinschaftshaus.

vom 3. Mai 2024

In diesem Jahr zierte eine Strohhexe das Maifeuer - gebastelt wurde sie von Kim Faller und Katja Märker-Kemmer.

Lecker! – dieses Wort beschreibt das Maifrühstück in Schmißberg wohl am besten.

Bereits am Abend des 30. April stellten die fleißigen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg den Maibaum in der Hohen Wiese auf. Die Kinder der Gemeinde hatten zuvor die Birke geschmückt, die jetzt vor dem Schlachthaus steht.

Nur wenige Stunden später entfachte die Schmißberger Feuerwehr auf dem Stabsberg das Maifeuer, das zahlreiche Schmißberger auch wegen des guten und trockenen Wetters lockte. In diesem Jahr besonders zu erwähnen: Kim Faller und Katja Merker hatten eine Hexe aus Stroh gebastelt, die sie auf der Spitze des Maifeuers platzierten und anschließend verbrannt wurde. Die Hexennacht im Schmißberger Schlachthaus wurde anschließend ausgelassen gefeiert.

Die fleißigen Helferinnen, ohne die das Maifrühstück nicht möglich wäre sowie der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg, Klaus Loose. Die Helferinnen von links nach rechts: Christian Engel, Eva Decker, Stefanie Schäfer, Manuela Geiß, Melanie Schuch, Stefanie Bub, Simone Gerber (Auf Bild klicken, um zur Galerie zu gelangen).

Ein weiterer Höhepunkt der zweitägigen Feier folgte am Morgen des 1. Mai: das traditionelle Maifrühstück. Die Organisatoren der Schmißberger Feuerwehr hatten ein reichhaltiges Buffet aufgebaut. Verschiedene Wurst- und Käsesorten, frisches Gemüse, selbstgemachter Obstsalat und verschiedene Sorten Marmelade standen den Gästen zur Auswahl. Dazu gab es kalten Spießbraten. Wer lieber warme Eier mochte, konnte zwischen Spiegeleiern und gekochten Eiern wählen.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schmißberg, der das Maifrühstück organisiert hatte, freute sich über rund 80 Gäste, darunter auch Besucher aus anderen Gemeinden. Das Maifrühstück gehört neben dem Brunnenfest und der karibischen Coktailnacht zu den größten Veranstaltungen in der Gemeinde.


php
In Schmißberg gibt es eine neue Attraktion. Der neugebaute Audiowanderweg "Schmißberger Geschichte/n" wird am 16. Juni offiziell eröffnet. vom 30. Mai 2025
php
In Schmißberg sind erneut Storchenküken zur Welt gekommen. Das zeigt auch: Storchennachwuchs hat in Schmißberg Tradition. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 19. vom 7. Mai 2024
php
Am 9. Juni finden die Kommunalwahlen statt. Es werden Gemeinderäte, Kreistage und das Europaparlament gewählt, normalerweise auch der Ortsbürgermeister, allerdings nicht in Schmißberg. vom 26. April 2024
php
In Schmißberg könnte es in diesem Jahr wieder Storchennachwuchs geben. Die Chancen stehen gut - denn die Eier in den Storchennestern sind nicht vom Osterhasen. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 18. vom 4. April 2024
php
Der Gemeinderat Schmißberg hat sich erneut verändert. schmissberg.de erklärt wie der Rat funktioniert und sich zusammensetzt. vom 3. April 2024
php
Zurück aus dem Winterurlaub, auf dem Dach der Schmißberger Storchenvoliere: das Piratenstorchenpaar ist wieder da, vereint und hat erneut sein Nest bezogen. Schmißberger Storchen-Stories Folge 17. vom 26. Februar 2024