Dorfentwicklung

Schmißberg’s neue Straßenschilder

Normalerweise ist es am ersten Maimorgen in Schmißberg ruhig. Doch dieses mal war alles anders. Die Gemeinde bekam unter anderem ungewollt neue Ortsschilder.

1. Mai 2015 


Mit diesen Straßenschilder hat niemand gerechnet: Am ersten Maimorgen säumte Klopapier die Straßen von Schmißberg. Der Biomüllcontainer wurde auf einen anderen Platz geschoben und so mancher Schmißberger ging auf die Suche nach seiner Gartenbank. Doch das war bei Weitem noch nicht alles, was dieses Jahr an Hexennacht passierte. In dieser Nacht bekam Schmißberg sogar neue Straßenschilder. Aus dem Stabsberg wurde der „Rennweg“ und aus der Waldstraße die „Winterstraße“.

Doch damit nicht genug, ab sofort gibt es in Schmißberg auch eine weitere Straße mit dem Namen „Hundehaufen Weg“. Der Weg befindet sich am Waldeingang oberhalb der Grillhütte an der Hauptstraße. Dort hat in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ein oder mehrere Unbekannte ein rotes Schild aufgestellt. Darauf ist mit Handschrift geschrieben: „Hundehaufen Weg“.

Der anonyme Schildaufsteller dürfte einen Nerv getroffen haben, denn Hundekot scheint ein zunehmendes Problem auf Schmißbergs Bürgersteigen zu sein. Deswegen hängt bereits seit einiger Zeit an einem Baum in der Grünanlage unterhalb des Gemeinschaftshauses ein Schild mit der Aufschrift: „Hier ist kein Hundeklo“. Es bleibt abzuwarten ob die betroffenen Hundebesitzer den Wink mit dem „Holzschild“ verstanden haben.

Wer der mysteriöse Schildaufsteller ist, darüber wird derzeit heftig gerätselt. Der Konsens: Die Schrift lasse auf einen älteren Verfasser schließen, ein Kind war das nicht. Doch das ist zum jetzigen Zeitpunkt alles nur Spekulation.


Auch auf schmissberg.de:


    Kommunalpolitik

    Rat befasst sich mit Hundekot und Forstwirtschaft

    Mit acht Tagesordnungspunkten musste der Schmißberger Rat sich in seiner Sitzung befassen. Darunter auch ein Punkt, der in der Vergangenheit schon für große Diskussionen sorgte.

    vom 4. Februar 2020


    Dorfentwicklung

    Das ist Scheiße

    Die Scheiße in der Schmißberger Grünanlage

    Viele Schmißberger Bürger sind stinksauer. Grund dafür sind Hundebesitzer, die ihre Vierbeiner in die Grünlagen der Gemeinde machen lassen. Die Bürger haben den Kot jetzt mit Farbe markiert.

    vom 31. Januar 2020


    Dorfentwicklung

    Neue Straßenschilder für Schmißberg

    Neue Straßenschilder für Schmißberg

    Egal ob Hauptstraße, Stabsberg oder Grünesfeld, Schmißbergs Straßenschilder erscheinen in neuem Glanz. Gespendet wurden die Schilder von der Dorfschmiede Schmißberg.

    vom 1. Juni 2018


    Dorfentwicklung

    Hundekotbeutel gegen Tretminen

    Hundekotbeutel gegen Tretminen

    Mit den Spendern geht die Gemeinde gegen Hundekot auf den Bürgersteigen und Grünanlagen vor. An vier Stellen in der Gemeinde sind die Kasten mit den Tüten angebracht worden.

    vom 7. September 2017


    Kommunalpolitik

    Windräder und Hundekot sind die Themen

    Windräder und Hundekot sind die Themen

    Alles dreht sich um die Windräder und Hundekot. Daneben diskutiert der Rat aber auch über Rasengräber auf dem Friedhof, die Waldstraße und einen spannenden Wettbewerb.

    vom 26. April 2017 I Aktualisiert am 9. Mai 2017 I Aktualisiert am 21. Mai 2017 (Protokoll hinzugefügt)