Feuerwehr

Keller mit Wasser vollgelaufen

Hochwasser und Regen sorgten gestern für Einsätze der Feuerwehren in der Region. Auch die Schmißberger Wehr war im Einsatz.

vom 10. Februar 2019

Keller mit Wasser vollgelaufen

Keller-Einsatz für die Schmißberger Feuerwehr!

Die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg ist am Mittag in den Stabsberg ausgerückt. Dort hatte eine Bürgerin Wasser im Keller. Die Feuerwehrleute pumpten den Keller leer. Die Schmißberger Wehr hatte die Lage aber schnell unter Kontrolle und den Keller trocken gelegt.


Im Notfall

So erreichen Sie die Feuerwehr: Im Notfall immer den Notruf 112 wählen. Die Feuerwehr wird dann im Rahmen der von der Verbandsgemeinde festgelegten Alarmordnung alarmiert. Hierzu zählen mindestens die Wehren in den umliegenden Gemeinden aber auch die Feuerwehr in Birkenfeld.

Auf keinen Fall den Knopf für die Sirene am Gemeinschaftshaus betätigen. Denn nur in Schmißberg wird dann die Sirene ausgelöst. Es wird kein Alarm an die Leitstelle weitergegeben oder ein Notruf abgesetzt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Schmißberg


In der ganzen Verbandsgemeinde Birkenfeld sorgte Regen und Schneeschmelze für zahlreiche Feuerwehreinsätze in der Region, weil auch Flüsse über die Ufer getreten sind. So waren beispielsweise die Wehren aus Oberhambach, Niederhambach sowie Brücken ebenfalls im Einsatz.

Besonders im Januar und Februar muss die Feuerwehr häufig wegen umgestürzter Bäume ausrücken. Anfang des Jahres kommt es häufig zu Unwettern, bei denen vom Sturm Bäume umgedrückt werden oder wie jetzt passiert, Keller mit Wasser volllaufen. Auch Einsätze wegen überfluteten Straßen sind keine Seltenheit.


Auch auf schmissberg.de: