Neubaugebiet

So könnte der Platz für neun Häuser aussehen

Schmißberg soll wachsen, Häuser gebaut werden, ein Neubaugebiet ist dafür notwendig. Die Hürden, die die Gemeinde dafür nehmen müsste, sind allerdings riesig.

vom 17. Mai 2018 I Plan: Planungsbüro Helko Peters aus Trier

Platz für neun Häuser

So könnte Schmißbergs Neubaugebiet aussehen.

Schmißberg soll wachsen. Neue Häuser sollen gebaut werden. Darüber herrschte in der vergangenen Gemeinderatsitzung Einigkeit. Außerdem steigen die Geburtenzahlen der Gemeinde – Schmißberg braucht Platz.

Der Rat hat deswegen die Verbandsgemeinde Birkenfeld beauftragt, einen Plan zu erstellen. Der Plan hat die Gemeinde nichts gekostet. Das Planungsbüro Helko Peters aus Trier hat ihn erstellt. Der Plan zeigt, wo neun Häuser in Zukunft stehen könnten.

Die Planer wollen die Straße „Im Grünesfeld“ verlängern. Sie über den „Lacher Hübel“ führen. Dort könnten insgesamt neun Bauplätze mit einer Größe von 760 bis 930 Quadratmeter entstehen. Zum genauen Quadratmeterpreis kann die Gemeinde derzeit allerdings noch keine Auskunft geben.

Es gibt jedoch noch einige Hürden, die zu nehmen sind.

So ist die Finanzierungsfrage noch nicht geklärt. Außerdem müssen Vorgaben des Landkreises Birkenfeld eingehalten werden.

Das heißt im Klartext: Die Gemeinde Schmißberg müsste eine Liste mit neun Bauinteressenten vorlegen, die verbindlich erklären, auf dem „Lacher Hübel“ bauen zu wollen. Die Gemeinde will jetzt prüfen, wie sie so eine Liste mit Bauwilligen füllen kann.

Es gilt derzeit allerdings als unwahrscheinlich, dass das Neubaugebiet in den kommenden Jahren über den „Lacher Hübel“ realisiert wird. Die Idee gibt es schon länger und kommt von Zeit zu Zeit immer mal wieder auf den Tisch – bislang ohne Erfolg.


Auch auf schmissberg.de:


In der Gemeinde Schmißberg fielen am Samstag etwa vier Zentimeter Schnee. Den ersten in diesem Winter gab es aber schon Ende November 2021. vom 8. Januar 2022
In Schmißberg gab es Probleme mit dem Biomülltonnen-Tausch. Die alten Tonnen waren zwar weg, die neuen Container aber noch nicht da. vom 1. Januar 2022 I Aktualisiert am 4. Januar 2022 (Biomülltonnen sind wieder da)
Endlich ist er da: Der neue Kalender über den Naturerlebnisweg bei Rimsberg, Niederhambach, Elchweiler und Schmißberg. Bürgerinnen und Bürger waren zuvor aufgerufen, Bilder einzuschicken. vom 30. Dezember 2021
Eine Online-Fastnacht und tierischer Nachwuchs - nur zwei der vielen Highlights in der Gemeinde im Jahr 2021. schmissberg.de fasst im Jahresrückblick einige der besonderen Ereignisse zusammen. vom 30. Dezember 2021
Das Schmißberger Bilderarchiv hält die lange Historie der Gemeinde fest. Das Archiv enthält Bilder von 1960 bis heute und wurde jetzt komplett überarbeitet. vom 26. Dezember 2021 I 2.140 Bilder online
Täglich wird an schmissberg.de gearbeitet. Artikel geschrieben, neue Funktionen implementiert und natürlich technische Probleme gelöst. Dieser Liveblog verschafft einen Überblick über die Veränderungen auf schmissberg.de. vom 26. Dezember 2021 I Technischer Administrator