Gesellschaft

Alle Eier gefunden – So lief die Schmißberger Ostereiersuche

Die Ostereiersuche in Schmißberg ist beendet. Es wurden alle 20 Eier, die der Osterhase an Karfreitag versteckt hatte, gefunden.

vom 17. April 2022


Die Schmißberger Ostereiersuche ist beendet! Alle Eier sind gefunden!

Das erste Ei wurde bereits früh am Karfreitag gefunden, nur wenige Stunden nachdem der Osterhase es versteckt hatte. Der Finder löste es um 6:12 Uhr gegen Schokolade beim Osterhasen ein. Der Osterhase, der sich nach seiner anstrengenden Verstecktour für eine kleine Pause hingelegt hatte, wurde also direkt wieder aus dem Schlaf gerissen. Danach ging es Schlag auf Schlag.

Um kurz nach neun Uhr waren dann schon die ersten zehn Eier gefunden und gegen die Schokoladen-Überraschungen eingetauscht.

Einige der Verstecke waren dieses Jahr besonders knifflig, sodass das letzte Ei erst am Ostersonntag gegen 16 Uhr entdeckt wurde, drei Tage nachdem der Osterhase gemeinsam mit seiner Freundin, der Biene, die 20 Ostereier an Karfreitag versteckt hatte. Ein schmissberg.de Fotograf hatte den Hasen und die Biene bei ihrer Versteck-Tour begleitet.

Bei den Eiern handelte es sich um durchnummerierte Styroporeier. Alle Schmißbergerinnen und Schmißberger, egal welchen Alters, waren dazu aufgerufen, diese Eier zu suchen. Die Eier konnten dann gegen Schokolade eingelöst werden.


Das waren die Spielregeln für die Ostereiersuche

  • Jeder Haushalt kann man maximal ein verstecktes Styroporeier Ei „einlösen“

  • Die Haushalte sollten getrennt voneinander suchen

  • Immer wenn ein Ei gefunden wurde, wird oben die Karte aktualisiert. Auf der Karte ist dann zu sehen, welches Ei wo gefunden wurde und wie viele Eier noch zu suchen sind

  • Wenn alle Eier gefunden sind ist das Spiel beendet

Die schmissberg.de Ostereiersuche war bereits im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. Viele Schmißbergerinnen und Schmißberger machten sich auf die Suche, um die Ostereier zu suchen. Diese hatte der Osterhase in der Nähe von Schmißberger Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise dem Schlachthaus, dem Bienenlehrpfad oder der Storchenvoliere abgelegt. Die zehn Eier waren innerhalb kürzester Zeit gefunden. Der Osterhase hatte deswegen in diesem Jahr 20 Eier versteckt. Das hatte er zuvor schmissberg.de exklusiv mitgeteilt.

Die Ostereiersuche war eine Veranstaltung von schmissberg.de und der Dorfschmiede Schmißberg.


Auch auf schmissberg.de:


Der Laternenumzug in der Gemeinde Schmißberg war am Samstag gut besucht. Etwa 80 Gäste kamen ans Gemeinschaftshaus und liefen durch den Ort - so viele wie seit Langem nicht mehr. vom 13. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Storchenfreunde haben an der Voliere einen Sicht- und Windschutz aus Kunststoff demontiert und durch einen aus Holz ersetzt. Damit wird die Voliere für die Vögel, die in und an ihr leben, sicherer. vom 12. November 2022
Der Gemeinderat Schmißberg hat sich erneut verändert. Jana Grauer und Detlef Funk wurden zu Beigeordneten gewählt, Ralph Dietz als neues Ratsmitglied vereidigt. schmissberg.de erklärt wie der Rat funktioniert und sich zusammensetzt. vom 9. November 2022
Gewohnt gruselig ging es auch an vergangenem Halloween wieder in Schmißberg zu. Es gab viel zu basteln und natürlich auch "Süßes oder Saures" von den Schmißbergerinnen und Schmißbergern. vom 3. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Feuerwehr hat in Schmißberg den Ernstfall geübt. Etwa 35 Feuerwehrleute nahmen an der Jahresabschlussübung teil, in der sie einen Waldbrand löschen und eine "vermisste Person" retten mussten. vom 17. Oktober 2022
In Schmißberg sind die Straßenlaternen auf LED-Technik umgestellt worden. Die Laternen sind jetzt heller und verbrauchen weniger Energie. vom 10. Oktober 2022