Kommunalpolitik

Rat bewirbt sich um Sonderpreis

Die Gemeinde Schmißberg wird sich um einen Sonderpreis des Umweltministeriums bewerben. Das hat der Rat jetzt entschieden.

vom 28. Juli 2015

Rat bewirbt sich um Sonderpreis des Umweltministeriums

Diesen Umwelt-Sonderpreis will die Gemeinde gewinnen!

Der Gemeinderat hat beschlossen, an einem Wettbewerb, der die vorbildliche ökologische Leistung in der Gemeinde bewertet, teilzunehmen. Er will sich damit um den Sonderpreis des Umweltministeriums bewerben, aber auch gewinnen.

Ein Jurymitglied der Kommission des Bundeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ schlug die Bewerbung der Gemeinde vor. Der Rat will deswegen jetzt eine schriftliche Bewerbung bis spätestens 11. August 2015 beim rheinland-pfälzischen Umweltministerium in Mainz vorgelegen.

Der Zweite Beigeordnete der Gemeinde Schmißberg, Ralph Dietz, erklärte sich bereit, die Bewerbung für den Preis zu schreiben (Bericht: vorbildlich ökologische Leistungen in der Gemeinde).

Neben dem Beschluss des Ortsgemeinderates, sich auf den Sonderpreis des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums zu bewerben, gab es aber noch weitere Beschlüsse zu fassen. Darunter war auch die Annahme einer Bank-Spende. 

Die Kreissparkasse Birkenfeld spendete der Gemeinde Schmißberg 700 Euro für die Sanierung des Spielplatzes. Das Geld der Kreissparkasse wurde einstimmig vom Gemeinderat angenommen. Zuvor hatte bereits die Volksbank-Hunsrück Nahe eG für die Sanierung des Spielplatzes 250 Euro gespendet. Der Gemeinde Schmißberg stehen somit rund 1.000 Euro zur Verfügung. Das gesamte Geld konnte allein durch Spenden gesammelt werden. Der Rat plant mit dem Geld, neue Geräte für den Schmißberger Spielplatz zu kaufen.

Sitzungsprotokoll vom 28. Juli 2015

Bericht: „Vorbildlich ökologische Leistungen in der Gemeinde“


Auch auf schmissberg.de:


Der Laternenumzug in der Gemeinde Schmißberg war am Samstag gut besucht. Etwa 80 Gäste kamen ans Gemeinschaftshaus und liefen durch den Ort - so viele wie seit Langem nicht mehr. vom 13. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Storchenfreunde haben an der Voliere einen Sicht- und Windschutz aus Kunststoff demontiert und durch einen aus Holz ersetzt. Damit wird die Voliere für die Vögel, die in und an ihr leben, sicherer. vom 12. November 2022
Der Gemeinderat Schmißberg hat sich erneut verändert. Jana Grauer und Detlef Funk wurden zu Beigeordneten gewählt, Ralph Dietz als neues Ratsmitglied vereidigt. schmissberg.de erklärt wie der Rat funktioniert und sich zusammensetzt. vom 9. November 2022
Gewohnt gruselig ging es auch an vergangenem Halloween wieder in Schmißberg zu. Es gab viel zu basteln und natürlich auch "Süßes oder Saures" von den Schmißbergerinnen und Schmißbergern. vom 3. November 2022 I BILDERGALERIE
Die Feuerwehr hat in Schmißberg den Ernstfall geübt. Etwa 35 Feuerwehrleute nahmen an der Jahresabschlussübung teil, in der sie einen Waldbrand löschen und eine "vermisste Person" retten mussten. vom 17. Oktober 2022
In Schmißberg sind die Straßenlaternen auf LED-Technik umgestellt worden. Die Laternen sind jetzt heller und verbrauchen weniger Energie. vom 10. Oktober 2022