Im Land von Milan, Storch und Co.

Storchenfreunde verkaufen Kalender

Die Storchenfreunde Schmißberg haben einen Kalender entworfen. Auf den Kalenderblättern sind Bilder von der Umgebung der Gemeinden Rimsberg, Niederhambach und Schmißberg zu sehen – es ist das perfekte Weihnachtsgeschenk.

vom 27. November I von Tom Sessa

Das Deckblatt des Kalenders, der zum Kassenschlage avancierte.

Die Storchenfreunde Schmißberg konnten in diesem Jahr coronabedingt leider keine der angedachten Veranstaltungen rund ums Thema Störche und Naturerlebnis veranstalten.

Aus der Not geboren wurde deswegen der Kalender mit dem Motto : „Naturerlebnisdörfer“. Mit dem „Ok“ der Ortsbürgermeister der Gemeinden Schmißberg, Rimsberg und Niederhambach machte sich Andreas Damm, der Mitglied der Interessengemeinschaft Storchenfreunde ist und sich ehrenamtlich um die Störche Lotte und Bernie kümmert, ans Werk, die Kalenderblätter zu gestalten.

Der Verkauf der Kalender ist im vollen Gange. Die Storchenfreunde zeigen sich mit den bisherigen Verkaufszahlen auch hochzufrieden: „Wir haben mit guten Verkaufszahlen gerechnet, aber dass es ein so großer Erfolg wird, überrascht uns doch ein bisschen.“, sagt Tom Sessa. Die Druckkosten sind nach Angaben der Storchenfreunde längst gedeckt. Mit dem Überschuss soll die nächste Ration Storchenfutter finanziert werden.

Weil der Kalender sich so gut verkauft, planen die Initiatoren bereits eine Neuauflage für das kommende Jahr. Es gibt allerdings kleine Änderungen:

Die Fotos stammen in diesem Jahr alle von Andreas Damm und Tom Sessa. Die Bilder zeigen die Umgebung der Naturerlebnisdörfer. Im nächsten Jahr soll es in den Orten einen Aufruf geben, Fotos an Andreas Damm und Tom Sessa zu senden. Eine Auswahl der Bilder soll dann den Weg in den neuen Kalender finden. Die Macher der Bilder, die es letztendlich in den Kalender geschafft haben, sollen dann als Dankeschön einen druckfrischen Kalender als Geschenk bekommen.

Der Preis des diesjährigen Kalender „Naturerlebnisdörfer“ kostet pro Stück zehn Euro. Der Kalender kann direkt bei Andreas Damm oder Tom Sessa bestellt werden. Übrigens: Der Kalender eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk.

Kontakt zu Tom Sessa:

Mail: schmissberger@gmx.de

Tel.: 0179/7755719


Auch auf schmissberg.de:


In der Gemeinde Schmißberg fielen am Samstag etwa vier Zentimeter Schnee. Den ersten in diesem Winter gab es aber schon Ende November 2021. vom 8. Januar 2022
In Schmißberg gab es Probleme mit dem Biomülltonnen-Tausch. Die alten Tonnen waren zwar weg, die neuen Container aber noch nicht da. vom 1. Januar 2022 I Aktualisiert am 4. Januar 2022 (Biomülltonnen sind wieder da)
Endlich ist er da: Der neue Kalender über den Naturerlebnisweg bei Rimsberg, Niederhambach, Elchweiler und Schmißberg. Bürgerinnen und Bürger waren zuvor aufgerufen, Bilder einzuschicken. vom 30. Dezember 2021
Eine Online-Fastnacht und tierischer Nachwuchs - nur zwei der vielen Highlights in der Gemeinde im Jahr 2021. schmissberg.de fasst im Jahresrückblick einige der besonderen Ereignisse zusammen. vom 30. Dezember 2021
Das Schmißberger Bilderarchiv hält die lange Historie der Gemeinde fest. Das Archiv enthält Bilder von 1960 bis heute und wurde jetzt komplett überarbeitet. vom 26. Dezember 2021 I 2.140 Bilder online
Täglich wird an schmissberg.de gearbeitet. Artikel geschrieben, neue Funktionen implementiert und natürlich technische Probleme gelöst. Dieser Liveblog verschafft einen Überblick über die Veränderungen auf schmissberg.de. vom 26. Dezember 2021 I Technischer Administrator