Unser Dorf hat Zukunft

Konzept für Teilnahme am Wettbewerb ist fertig

Der Gemeinderat hat beschlossen, am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Die Kreisverwaltung Birkenfeld besucht jetzt die Gemeinde. Ein Konzept liegt bereits vor.

vom 17. März 2015

Unser Dorf hat Zukunft - Konzept für Teilnahme am Wettbewerb ist fertig

„Unser Dorf hat Zukunft“, davon sind die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schmißberg überzeugt!

Der Gemeinderat Schmißberg hat beschlossen, an dem Dorfverschönerungswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Deswegen wird jetzt zunächst eine Jury des Kreises die Gemeinde besuchen und einen Rundgang durch Schmißberg machen. Danach wertet die Kreis-Kommission ihre Ergebnisse aus. Sie gibt dann bekannt, wie die Gemeinde im Vergleich zu anderen Gemeinden des Landkreises Birkenfeld abgeschnitten hat.

Für die Teilnahme am Wettbewerb haben Andreas Damm und der Erste Beigeordnete der Gemeinde Schmißberg, Rudi Weber, ein Konzept erstellt.

Das Konzept wird der Kommission unter anderem während des Besuchs vorgelegt.

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ war früher unter dem Spitznamen „Blumenschmuckwettbewerb“ oder „Unser Dorf soll schöner“ werden bekannt. Bei dieser „Blumenschau“ war die Gemeinde Schmißberg in den Jahren 1969 bis 1982 sehr erfolgreich. Schmißberg konnte 1969 sogar die Silbermedaille auf Bundesebene gewinnen. Damit war Schmißberg das zweit schönste Dorf in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Gemeinde will auch im neuen Jahrtausend wieder an diesen Erfolg anknüpfen.

Doch heute braucht es mehr als Blumen, um den Wettbewerb zu gewinnen. So stehen die Dorferneuerung und das gesellschaftliche Zusammenleben in der Dorfgemeinschaft an erster Stelle. Außerdem die Dorfentwicklung im Allgemeinen.

Die Blumen werden aber nicht vernachlässigt. Denn: Der erste Eindruck zählt!


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024