Bienenlehrpfad

Frühschoppen mit Infos zur Imkerei von Lothar Weber

Die Gemeinde Schmißberg veranstaltet am Sonntag, 7. August 2022, um 10:30 Uhr ein Info-Frühschoppen über die Imkerei. Imker Lothar Weber wird am Bienenlehrpfad auf dem Stabsberg berichten.

vom 16. Juli 2022

Imker Lothar Weber zeigt in seinem Kühlraum einen Eimer voll mit Honig, der vor seiner Abfüllung erst noch mal erwärmt werden muss.

Das ist ein Frühschoppen, bei dem die Gäste noch etwas lernen können!

Die Gemeinde Schmißberg lädt am Sonntag, 7. August 2022, um 10:30 Uhr zu einem Vortrag am Bienenlehrpfad auf dem Stabsberg ein. Der Frühschoppen, der traditionell am Sonntagmorgen im Gemeinschaftshaus stattfindet, wird an diesem Tag auf dem Stabsberg stattfinden. Vor Ort ist für gekühlte Getränke gesorgt.

lmker Lothar Weber, der am Schmißberger Bienenlehrpfad zehn Bienenvölker stehen hat, wird mit voller Leidenschaft über die Bienen und die Imkerei berichten. Der Imker freut sich auch darauf, Fragen der Besucherinnen und Besucher zu beantworten.

Der Lehrpfad liegt entlang des Naturerlebniswanderweges „Milan, Storch und Co.“

Der Schmißberger Bienenlehrpfad auf dem Stabsberg liegt zwischen Schmißberg und Rimsberg.

schmissberg. de hat in der Vergangenheit mehrfach über den Bienenlehrpfad und die Arbeit des Niederhambacher Imkers Lothar Weber berichtet. Am Bienenlehrpfad auf dem Stabsberg sind derzeit etwa 600.000 Bienen des Imkers beheimatet. Lothar Weber hat in diesem Jahr auch erstmals den „Stabsberg Honig“ produziert. Dabei handelt es sich um Honig, der nur von den Bienen eingesammelt wurde, die auf dem Schmißberger Stabsberg leben. Weber hatte die Idee, den Honig gesondert zu vermarkten, bereits im vergangenen Jahr. Der Honig kann bei Lothar Weber im 500 Gramm Glas für 6,50 Euro gekauft werden.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024