Dorfentwicklung

Gemeinschaftshaus bekommt neues Dach

Das Gemeinschaftshaus bekommt ein neues Dach. Der gestellte Förderantrag in Höhe von 25.000 Euro wurde jetzt von entsprechender Stelle genehmigt.

vom 8. Mai 2015

Die Arbeiten am Dach des Gemeinschaftshauses sind in vollem Gange.

Das Gemeinschaftshaus Schmißberg bekommt ein neues Dach und das ging schneller als erwartet!

Der Gemeinderat hatte erst in seiner Sitzung vom 30. September 2014 den Beschluss gefasst, Fördermittel von der Verbandsgemeinde (VG) Birkenfeld für den Bau zu beantragen. Die Behörde teilte damals mit, dass es mehrere Jahre dauert, bis sie den Betrag auszahlt.

Doch jetzt die Überraschung: Die Verbandsgemeinde Birkenfeld stellte am Dienstag der Gemeinde Schmißberg einen positiven Förderbescheid in Höhe von 25.000 Euro aus. Außerdem holte die Behörde bereits erste Angebote von Firmen ein, die die Sanierung übernehmen sollen. Insgesamt kostet die Sanierung des Daches des Gemeinschaftshauses rund 45.000 Euro. Mit den Fördermitteln wären also mehr als die Hälfte der Kosten gedeckt.

Das Gemeinschaftshaus Schmißberg wurde 1966 gebaut. Der Bau wurde mittels viel Eigenleistung und Zuschüssen realisiert. Im Dach sind noch Asbestplatten verbaut. Die sind nach heutigem Stand gesundheitsschädlich und müssen ausgetauscht werden. Geplant ist ebenfalls, auf dem Dach eine Photovoltaikanlage zu installieren. Die soll die Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) Sonne für Birkenfeld betreiben. Die Gemeinde solle für die Dachfläche Pachteinnahmen bekommen.

Bereits Anfang des Jahres haben unter anderem ehrenamtliche Arbeiter das Gemeinschaftshaus saniert. Dabei wurde das Gemeindehaus neu angestrichen sowie der Schriftzug „Gemeinschaftshaus“ oberhalb der Eingangstür erneuert.


php
Karibische Cocktails, karibische Musik, karibischer Sturm: In der Schmißberger Dorfmitte fand in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Karibik-Party statt. Die Veranstaltung war gut besucht. vom 4. Juli 2024
php
Matthias König (Freie Wähler) wird der nächste Bürgermeister der VG Birkenfeld. Er bekommt auch in Schmißberg die meisten Stimmen und setzt sich damit klar gegen seinen Konkurrenten Immanuel Hoffmann (CDU) durch. vom 23. Juni 2024
php
In Schmißberg wurden drei sogenannte Korbinians Apfelbäume gepflanzt. Die Bäume erinnern an die Schrecken der NS-Zeit und sind ein Zeichen für die Demokratie. Mehr Informationen dazu liefert die Station 8 des Schmißberger Audiowanderweges. vom 19. Juni 2024
php
In Schmißberg gibt es eine neue Attraktion. Der neugebaute Audiowanderweg "Schmißberger Geschichte/n" informiert auf 14 Stationen über die Geschichte des Ortes. vom 17. Juni 2024
php
In Schmißberg haben Fachleute jetzt den Storchennachwuchs beringt. Die Vögel können damit überall ihrem Heimatort zugeordnet werden. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 20. vom 15. Juni 2024
php
Der neue WhatsApp-Kanal für schmissberg.de ist da: Kanal jetzt abonnieren und keine Infos aus der Gemeinde Schmißberg mehr verpassen.