Maitage

Hexen benennen Gemeinde-Straßen um

An Hexennacht sind die Ortsschilder der Gemeinde überklebt und umbenannt worden. Die neuen Straßennamen klingen lustig.

vom 6. Mai 2017

Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um
Die "Hohe Wiese" hat beispielsweise den neuen Namen "Fette Glucke" bekommen.

Schmißberg hat an Hexennacht neue Ortsschilder bekommen!

Montiert wurden die Schilder in der Nacht des 30. April – in der sogenannten Hexennacht. Traditionell wird an jenem Abend auf dem Stabsberg das Maifeuer angezündet. Die Gemeinde ist dann menschenleer. Der perfekte Zeitpunkt für Streiche.

Die Hexen haben in der Gemeinde an Hexennacht jede Straße umbenannt. Das „Grünesfeld“ wurde in „Hinter dem Schinken“ umbenannt. Die“Waldstraße“ bekam den Namen „Wurzelseppstraße“, die „Hohe Wiese“, in der auch das Schlachthaus steht, den Namen „Fette Glucke“.

  • Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um
  • Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um
  • Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um
  • Hexennacht: "Hexen" benennen Straßen um

Wer die „Straßen-Hexen“ waren, ist nicht bekannt. Die neuen Straßen sind offenbar auch noch nicht in den Navigationsgeräten einprogrammiert. Nach schmissberg.de Informationen haben sich deswegen bereits erste Nichtortskundige verfahren.

Schilder Hexennacht 2014 schon einmal getauscht

Die „Hexen“ tauschten die Straßenschilder der Ortsgemeinde 2014 aber schon einmal aus. Damals benannten die Hexen die Straßen unter anderem in „Hundekotweg“ und „Rennweg“ um.

Die Streiche dürfte in beiden Fällen einen tieferen Sinn haben. Denn die rund 40 Jahre alten Schilder sind in einem schlechten Zustand. Gut möglich also, dass die Hexen genau darauf hinweisen wollten. Im Gemeinderat gibt es bereits Überlegungen, die Schilder gegen Neue auszutauschen.


Auch auf schmissberg.de:


In Schmißberg gibt es nach langer Zeit wieder regelmäßige Preisbull-Abende. In der Gemeinde lebt damit eine Tradition auf. vom 10. September 2022 I von Jana Grauer
Die Schmißberger Störche haben sich auf den Weg Richtung Süden gemacht. Zuvor wurden sie markiert, damit sie ihrem Geburtsort zugeordnet werden können. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 11. vom 30. August 2022
Lohnt sich in Schmißberg ein Nahwärmenetz? Das will die Gemeinde jetzt mit einer Umfrage unter allen Haushalten herausfinden. vom 26. August 2022 I von Rudi Weber
Phänomenale Ausblicke, spannende Attraktionen und viel Natur. Das alles bietet der Naturerlebniswanderweg "Im Land von Milan, Storch und Co.". Hier gibts die schmissberg.de Wanderinfos. vom 20. August 2022 I schmissberg.de Dauerthema
Naturfotograf Hannes Bonzheim macht derzeit bei Tom Sessa in Schmißberg Urlaub. Die Tierbilder des 18-Jährigen haben im Internet bis zu 2,6 Millionen Aufrufe. vom 19. August 2022
Dorfmoderatorin Beate Stoff hat jetzt ihre Abschlussbilanz zur Moderation vorgestellt. Für schmissberg.de war das ein Grund, die vergangenen zwei Jahre in einem Interview noch mal Revue passieren zu lassen. vom 12. August 2022