Dorfentwicklung

Haus nach Brand vollständig abgerissen

Der Dachstuhl des Gebäudes ist von einem Feuer im Juni vollständig zerstört worden. Jetzt ist das Haus von Christian Haywood abgerissen worden.

vom 31. August 2017 l Aktualisiert am 1. September 2017 (Bilder hinzugefügt) l Aktualisiert am 7. September 2017 (Bilder hinzugefügt/Haus vollständig abgerissen)

Nach Brand: Haus von Christian Piontek wird abgerissen
Tag 3: Der Giebel des Hauses ist abgerissen

Das Haus von Christian Haywood ist nach dem Brand jetzt vollständig abgerissen worden.

Der Dachstuhl des Hauses wurde von einem Feuer im Juni vollständig zerstört. Fünf Tage haben die Bauarbeiter mit einem 35 Tonnen schweren Bagger daran gearbeitet, das Haus vollständig abzureißen und den Schutt zu entsorgen. Das Haus soll aber wieder aufgebaut werden.

  • Nach Brand: Haus von Christian Piontek wird abgerissen


Christian Haywood hat sich bei dem Brand leicht verletzt. Er wurde mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen gebracht. Er ist jetzt wieder gesund. Insgesamt waren in der Nacht des letzten Juni Wochenendes rund 90 Feuerwehrleute bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz und damit beschäftigt, das Feuer zu löschen.

Defektes Kabel Ursache für Brand

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro. Die Brandursache war ein Kabel, das in der Nähe des Dachständers durchgeschmort war und Feuer gefangen hatte.

Nur ein paar Tage nach dem Brand organisierte Guido Schulz dann aber eine Spendenaktion. Die Aktion löste eine große Anteilnahme bei den Menschen in Schmißberg und Umgebung aus. Bei der Spendenaktion kamen rund 2.500 Euro zusammen.

Die Spendenübergabe vor dem Schlachthaus in Schmißberg: v.l. Guido und Anja Schulz, Rudi Weber, Christian Haywood sowie Marc Bollenbacher.


Im Notfall

So erreichen Sie die Feuerwehr: Im Notfall immer den Notruf 112 wählen. Die Feuerwehr wird dann im Rahmen der von der Verbandsgemeinde festgelegten Alarmordnung alarmiert. Hierzu zählen mindestens die Wehren in den umliegenden Gemeinden aber auch die Feuerwehr in Birkenfeld.

Auf keinen Fall den Knopf für die Sirene am Gemeinschaftshaus betätigen. Denn nur in Schmißberg wird dann die Sirene ausgelöst. Es wird kein Alarm an die Leitstelle weitergegeben oder ein Notruf abgesetzt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Schmißberg



Auch auf schmissberg.de:


In der Gemeinde Schmißberg fielen am Samstag etwa vier Zentimeter Schnee. Den ersten in diesem Winter gab es aber schon Ende November 2021. vom 8. Januar 2022
In Schmißberg gab es Probleme mit dem Biomülltonnen-Tausch. Die alten Tonnen waren zwar weg, die neuen Container aber noch nicht da. vom 1. Januar 2022 I Aktualisiert am 4. Januar 2022 (Biomülltonnen sind wieder da)
Endlich ist er da: Der neue Kalender über den Naturerlebnisweg bei Rimsberg, Niederhambach, Elchweiler und Schmißberg. Bürgerinnen und Bürger waren zuvor aufgerufen, Bilder einzuschicken. vom 30. Dezember 2021
Eine Online-Fastnacht und tierischer Nachwuchs - nur zwei der vielen Highlights in der Gemeinde im Jahr 2021. schmissberg.de fasst im Jahresrückblick einige der besonderen Ereignisse zusammen. vom 30. Dezember 2021
Das Schmißberger Bilderarchiv hält die lange Historie der Gemeinde fest. Das Archiv enthält Bilder von 1960 bis heute und wurde jetzt komplett überarbeitet. vom 26. Dezember 2021 I 2.140 Bilder online
Täglich wird an schmissberg.de gearbeitet. Artikel geschrieben, neue Funktionen implementiert und natürlich technische Probleme gelöst. Dieser Liveblog verschafft einen Überblick über die Veränderungen auf schmissberg.de. vom 26. Dezember 2021 I Technischer Administrator