Wetter

So verliefen die Glatteis- und Schneetage in Schmißberg

Der Deutsche Wetterdienst hatte ein Schnee-Unwetter auch für die Gemeinde Schmißberg angekündigt – dort war es am Mittwoch glatt und am Donnerstag kam der Schnee.

vom 17. Januar 2024

Die Gemeinde Schmißberg im Januar 2024

Schnee und Glatteis auch in Schmißberg!

Der Deutsche Wetterdienst hatte ab Mittwoch mit starkem Schneefall und extremen Glatteis gewarnt. Laut der Prognose war und ist das auch für die Gemeinde Schmißberg gemeldet.

In Schmißberg begann es am Mittwochmorgen gegen 6:30 Uhr leicht zu schneien, ohne Folgen für den Verkehr, der auf der B41 bei Schmißberg am frühen Morgen reibungslos lief.

Im weiteren Tagesverlauf gab es keinen weiteren Schnee, sehr wohl aber starke Regenfälle ab dem Mittag. Das Wasser gefror aufgrund der niedrigen Temperaturen. Es legte sich insbesondere auf die Nebenstraßen, Einfahrten oder Autos ein Eis-Panzer. Die B41 war weiterhin problemlos befahrbar, wenn gleich dort aber auch weniger Verkehr herrschte als an normalen Tagen. Am Mittwochabend setzen erneut starke Regenfälle ein, allerdings bei deutlich wärmeren Temperaturen.

Schnee zum Rodeln am Donnerstag

Am Donnerstagmorgen begann es stärker zu schneien als dies am Mittwochmorgen der Fall war. Die Straßen waren am Morgen schnell mit einer weißen Decke überzogen. Der Schnee blieb liegen, sodass zumindest an einigen Stellen in der Gemeinde das Rodeln möglich war, wie beispielsweise auf dem Schmißberger Spielplatz.

Unterm Strich bleibt festzuhalten, dass das angekündigten „Unwetter“ Schmißberg nur bedingt getroffen hat und die Gemeinde von Schlimmerem verschont blieb. Den ersten Schnee in dieser Saison gab es im Übrigen schon im November.


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024