Gesellschaft

Schneekunstwerke schmücken Schmißberg

Schneemänner. Schneekatzen und Eisbars. Die Schmißberger*innen wussten mit dem Schnee der vergangenen Tage einiges anzufangen. schmissberg.de hat die Schneekunstwerke in einer Bildergalerie zusammengefasst.

vom 2. Januar 2021 I BILDERGALERIE


Schneekunstwerke wohin das Auge reicht!

Der Schnee der vergangenen Tage löste in der Gemeinde einen regelrechten Bauboom aus. Egal durch welche Schmißberger Straße man derzeit läuft, überall sind Kunstwerke aus Schnee zu sehen.

„Im Grünesfeld“ ziert eine Schneekatze einen Garten. In der Straße „Am Stabsberg“ und der „Hohen Wiese“ wurden stilvolle Eisbars gebaut, die nicht nur schön aussehen, sondern auch Bier und Sekt kühlen.

Auf dem Bolz- und Spielplatz stehen Schneemänner in Mannschaftsstärke. Sie haben sich offenbar zum Fußballspielen getroffen. Ein Schneemann hat keinen Hehl daraus gemacht, dass er Fan von Mainz 05 ist.

Die Redaktion von schmissberg.de hat die Kunstwerke fotografiert und in einer Bildergalerie zusammengefasst:

Der Schnee der vergangenen Tage machte aus Schmißberg ein echtes Winterdorf. Es scheint auch weiterhin noch so zu bleiben, denn laut Wetterdienst ist auch für die kommenden Tage noch mal ordentlich Schnee gemeldet.

Der erste Schnee in diesem Winter fiel bereits Anfang Dezember. Nach einer schmissberg.de-Messung fielen am 1. Dezember etwa drei Zentimeter Neuschnee. Die Nebenstraßen waren komplett mit einer Schneedecke überzogen. Es gab soweit bekannt aber keine Behinderungen auf den Straßen der Gemeinde.

Das sah Anfang vergangenen Jahres noch anders aus. Als im Januar und Februar Schnee fiel, gab es gleich mehrere Behinderungen auf den Straßen der Ortsgemeinde Schmißberg. 


php
450 Artikel, hunderte Bilder und Dokumente: Das alles kann jetzt mittels der schmissberg.de Datenbanksuche gefunden werden. So funktionierts.
php
An Fastnachtsdienstag waren in der Gemeinde wieder Kinder und Erwachsene zum Eiersammlen unterwegs. Sie haben gezeigt: Die Tradition lebt. vom 15. Februar 2024
php
Dort wo einst die Pauker wohnten und Kinder lernten, wird heute Urlaub gemacht. Tom Sessa hat in der "Alten Schule" zwischen Schmißberg und Elchweiler Ferienwohnungen eingerichtet. vom 5. Februar 2024 I von Tom Sessa
php
In den Schulen wurde früher nicht nur gelehrt, sondern auch Geschichte geschrieben. Die Schulchronik der damaligen Gemeinde "Elchweiler-Schmißberg" liefert Informationen zu wichtigen historischen Ereignissen und dessen Auswirkungen auf die Gemeinden. vom 3. Februar 2024 I von Adolf Grub
php
Die Doppelgemeinde Elchweiler-Schmißberg war eine Zwangsehe, eingefädelt von den Nationalsozialisten. Kein Wunder also, dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Gemeinden wieder ihre eigenen Wege gehen wollten. Doch das war schwierig. vom 1. Februar 2024 I von Rudi Weber
php
Der erste Storch ist an der Schmißberger Voliere gelandet. Der Vogel ist damit so schnell aus dem Süden zurück, wie keiner vor ihm - es ist zudem ein alter Bekannter. Hier sind die Schmißberger Storchen-Stories Folge 16. vom 31. Januar 2024