Schmißberger stellt Maibaum auf

Hoch lebe die Tradition!

Wegen der Corona-Pandemie ist in der Gemeinde am 1. Mai offiziell kein Maibaum aufgestellt worden. Doch ein Schmißberger sorgte für eine Überraschung.

vom 1. Mai 2021


Maibaum aufgestellt, Tradition hochgehalten!

Normalerweise ziert ein Maibaum ab dem 1. Mai die Dorfmitte in der Hohen Wiese. Doch wegen Corona hat die Freiwillige Feuerwehr Schmißberg in diesem Jahr keinen aufgestellt. Auch die Feierlichkeiten rund um das Hexenfeuer sowie das Maifrühstück fielen der Pandemie zum Opfer.

In Schmißberg gibt es aber trotzdem einen Maibaum.

Thomas Engel, der normalerweise für leckere und frische Eier in Schmißberg zuständig und bekannt ist, fasste sich ein Herz. Er stellte am 1. Mai einfach selbst hinter seinem Haus einen Maibaum auf.

Der Baum von Thomas Engel in der Schmißberger Hauptstraße.

Der Baum stammt, wie schmissberg.de erfahren hat, aus dem eigenen Garten. Geschmückt ist der Baum mit weißen und roten Bändern. Der Baum, der von der Hauptstraße gut zu sehen ist, ist eine echte Attraktion und durchbohrt die Corona-Tristesse.

Für diese Aktion gibt es von der schmissberg.de-Redaktion ein fettes Lob!

Hoch lebe die Tradition und derjenige, der sie pflegt: Thomas Engel!


Auch auf schmissberg.de:


Im Wappen der Gemeinde Schmißberg ist ein Hammer und ein Amboß abgebildet. Dabei handelt es sich um Hinweise auf die mittelalterliche Eisenverhüttung, die in der heutigen Dorfmitte nachgewiesen wurde. vom 24. Januar 2023
Um Schmißberg wurden in den vergangenen 100 Jahren viele Funde aus römischer Zeit gemacht. Sie geben einen Einblick in diese antiken Jahre. vom 3. Januar 2023 I von Florian Tanz
Im Jahr 2022 wurde in Schmißberg wieder gefeiert. Egal ob Mainacht, die Karibische Nacht in der Dorfmitte oder das Brunnenfest. Ebenso wurde die Dorfchronik fertiggestellt. schmissberg.de hat die Highlights des Jahres im traditionellen Jahresrückblick zusammengefasst. vom 28. Dezember 2022 I VIDEO I BILDERGALERIE
In Schmißberg fand nach zwei Jahren endlich wieder das traditionelle Glühweintrinken statt. Wegen des schlechten Wetters kamen allerdings weniger Gäste als in den vergangenen Jahren. vom 23. Dezember 2022
In seiner Weihnachtsansprache blickt Ortsbürgermeister Rudi Weber auf ein Jahr mit Krisen wie dem Krieg in der Ukraine und der Energiekrise zurück. Weber hat trotzdem Hoffnung, denn in Schmißberg funktioniere das Zusammenleben was auch Mut mache. vom 18. Dezember 2022
In Schmißberg ist am Morgen des 14. Dezember gegen 6:30 Uhr Schnee gefallen. Innerhalb einer Stunde waren die Nebenstraßen mit einer dünnen Schneedecke überzogen. vom 14. Dezember 2022