Vogelvoliere

Störche besuchen Schmißberger Storchenpaar

Überraschungsbesuch an der Schmißberger Storchenvoliere. Die Schmißberger Störche Bernie und Lotte haben Gäste.

vom 30. März 2021


Ein Storch (Störche) zu Besuch!

Da dürfte das Schmißberger Storchenpaar Lotte und Bernie nicht schlecht gestaunt haben. Am Montag bekamen die beiden nämlich Besuch von zwei Störchen, die sich in dem Nest oberhalb der Voliere niedergelassen haben.

Am Montagmittag war dann nur noch ein Storch vor Ort. Doch bereits am Dienstag flogen wieder mehrere Störche um die Voliere.

Das Nest auf dem Dach der Voliere wurde extra dort errichtet, um zu verhindern, dass Störche ihre Nester direkt auf der Voliere bauen und das Bauwerk unter der Last zusammenbricht.

Besonders interessant: Vor Ort war ein reges Storchklappern zu hören. Die Störche hatten offenbar ein interessantes Thema. Über was sie sich unterhalten haben, ist unklar. Vieles deutet darauf hin, dass Lotte und Bernie ihren Gästen erzählt haben, wie schön es in Schmißberg ist – naheliegend eigentlich.

Die Storchenvoliere liegt entlang des neuen Wanderweges „Im Land von Milan, Storch und Co.“. Auf dem von der EU geförderten Naturerlebnispfad können sich die Wanderer unter anderem über die heimische Vogelwelt informieren.

Der Bau der Voliere hat etwa ein Jahr gedauert und wurde mit viel Eigenleistung sowie einer großen Spendenbereitschaft von Unternehmen aus der Region gestemmt.

Lotte und Bernie wohnen seit September 2019 in Schmißberg. Ursprünglich kommen die beiden aus Theisbergstegen in der Pfalz.

Die Störche sind da
Lotte und Bernie kamen im September 2019 in zwei Holzkisten nach Schmißberg.

Lotte ist verletzt und kann nicht mehr fliegen. Auch der Mann war zunächst verletzt, wurde dann aber wieder geheilt. Allerdings gab es Probleme bei der Auswilderung, weil der Mann nicht für sich alleine sorgen konnte und bei seiner Partnerin bleiben wollte, kam er immer wieder zurück – eine echte Liebesgeschichte.


Auch auf schmissberg.de: